weather-image
Stadthagen verliert in Hameln 30:31

Roland Becker vergibt die Chance zum Ausgleich

Handball (mic). Im Kampf um die Tabellenspitze der Landesliga musste der VfL Stadthagen bei der spielstarken Regionalliga-Reserve des VfL Hameln einen 31:30-Dämpfer einstecken.

veröffentlicht am 20.11.2006 um 00:00 Uhr

Zwei Sekunden vor dem Abpfiff hielt der Hamelner Keeper einen Siebenmeter von Roland Becker und war der gefeierte Held. Die tiefe Enttäuschung stand jedem einzelnen Stadthäger ins Gesicht geschrieben. "Das war sehr ärgerlich und unglücklich! Sicherlich haben wir viele Fehler gemacht und auch nach der Halbzeit war ich nicht mit allem einverstanden. Doch der Kampfgeist der Mannschaft nach dem 25:18-Rückstand war überragend. Am Ende haben wir einen verdienten Punkt verloren", resümierte VfL-Trainer Werner Eyßer sachlich und nüchtern. Die zahlreichen lautstarken Zuschauer verwandelten die Sporthalle Nord in einen kleinen Hexenkessel. "Ich bin mit meinen Anweisungen kaum zu meinen Spielern durchgedrungen", meinte Eyßer. Es entwickelte sich ein hochdramatisches, extrem schnelles und kampfbetontes Match. Beide Seiten nutzten die Fehler im Angriff zu rasanten Gegenstößen. Über eine 10:7- und 13:11-Führung hatten die Stadthäger leichte Vorteile. Doch die couragiert auftretenden Weserstädter markierten durch Torjäger Björge Full (10 Tore) den 13:13-Ausgleich. Kurz vor dem Pausenpfiff besorgte Linksaußen Stefan Mittmann den 16:14-Halbzeitstand für die Hausherren. Nach dem Wechsel drehten die Hamelner mächtig auf, zogen mit 20:14 und 25:18 in Front. Es schien, als würde die Eyßer-Truppe ein Waterloo erleben. Doch der Tabellendritte startete eine grandiose Aufholjagd und erzielte durch Urs Pante sowie Sebastian Gallus den 27:27-Ausgleich. Die VfL-Reserve blieb unbeeindruckt und ging wiederum mit 31:29 in Führung. Stefan Frank traf zum 31:30-Anschlusstor. Zehn Sekunden vor dem Schlusspfiff hatten die Stadthäger nochmals Ballbesitz und erhielten einen Strafwurf zugesprochen. Doch Roland Becker scheiterte von der Siebenmetermarke. VfL: Franke 8, Springer 5, R. Becker 5, Pante 4, Fischer 2, Lauterbach 1.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare