weather-image
Leitung gebrochen / Böschung abgerutscht

Rohrbruch setzt Friedhof unter Wasser

Steinbergen (crs). Ein Wasserrohrbruch in einer Versorgungsleitung der Stadtwerke Schaumburg-Lippe hat in der vergangenen Woche Teile des Steinberger Friedhofs unter Wasser gesetzt.

veröffentlicht am 06.02.2007 um 00:00 Uhr

Die Gräber sind teilweise abgesackt. Foto: tol

Die so genannte "250-er-Leitung", ein Wasserrohr mit einem Durchmesser von 25 Zentimetern, vom Wasserwerk Engern hinauf zum Hochbehälter an der Hirschkuppe versorgt im Verbund mit weiteren Leitungen Steinbergen mit Trinkwasser. Am Dienstagvormittag ist das Rohr gebrochen, "das kommt leider immer wieder mal vor", bedauert Karl Schleef, Geschäftsführer der Stadtwerke. Durch die Wassermassen hat sich auf Teilen des Friedhofs Schlamm abgesetzt, eine unterhalb gelegenen Böschung hat sich verschoben. Mittlerweile ist der Schaden auf dem Friedhof weitgehend behoben. Die Böschung soll stabilisiert und neu bepflanzt werden.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare