weather-image
22°

Drei Klasse-Konzerte – Frauenquote voll erfüllt

Rockig und adrett: Ina, Julia und Annett

Hannover (ey). In der Politik reden sie alle von der Frauenquote. In der Wirtschaft tun sie’s auch. Im Showbusiness muss man nicht darüber reden, dort ist sie quasi übererfüllt. Hier sind drei wunderbare Beispiele, die weiblicher gar nicht sein könnten. Annett Louisan: Freitag, 4. November, 20 Uhr, AWD-Hall Hannover:

veröffentlicht am 27.08.2011 um 04:16 Uhr
aktualisiert am 22.09.2011 um 11:58 Uhr

270_008_4730979_frei110_2708_Neigel.jpg

Hannover (ey). In der Politik reden sie alle von der Frauenquote. In der Wirtschaft tun sie’s auch. Im Showbusiness muss man nicht darüber reden, dort ist sie quasi übererfüllt. Hier sind drei wunderbare Beispiele, die weiblicher gar nicht sein könnten.

  • Annett Louisan: Freitag, 4. November, 20 Uhr, AWD-Hall Hannover: Endlich gewinnt die musikalische Reise von Annett Louisan wieder an Fahrt. Nach einer längeren Pause hat die wohl populärste Vertreterin des deutschen Chansons ihr neues Album „In meiner Mitte“ veröffentlicht und geht damit jetzt auch wieder auf Tournee. Annett Louisan bezaubert seit nunmehr sechs Jahren das Publikum mit all ihrem Charme. Jetzt schlägt die Künstlerin nach vier Erfolgsalben und mehr als 1,5 Millionen verkauften Tonträgern ein neues musikalisches Kapitel auf.
  • Ina Müller: Samstag, 3. Dezember, 20 Uhr, AWD-Hall Hannover: Nach dem Ausflug in das Plattdeutsche mit der ausverkauften Show auf der Parkbühne Hannover kehrt Ina Müller mit einem Hochdeutsch-Programm im Herbst 2011 und Frühjahr 2012 auf die Bühne zurück. Weil die Ina-Müller-Shows in der Landeshauptstadt in den vergangenen Jahren stets ausverkauft waren, macht es durchaus Sinn, sich jetzt schon Tickets im Vorverkauf (siehe Hinweis „Ticket-Service“ im Veranstaltungskalender) zu besorgen.
  • Julia Neigel und Band: „Neigelneu“-Tour, Donnerstag, 12. Januar 2012, 20 Uhr, Capitol Hannover: Aus Jule ist Julia geworden. Die Singer/Songwriterin drückte Ende der achtziger Jahre und in den Neunzigern der deutschen Musikszene ihren Stempel auf. Nicht zuletzt wegen ihrer außergewöhnlichen Vier-Oktaven-Stimme und ihres einzigartigen Gesangsstils machte sie sich neben männlichen Kollegen wie Peter Maffay, Herbert Grönemeyer und Udo Lindenberg einen Namen. Mit Auszeichnungen und Ehrungen überhäuft, hat sie bis zum Jahr 2000 über zwei Millionen Alben verkauft und mehr als 1000 gefeierte Konzerte gegeben. Mit „Neigelneu“ präsentiert Julia Neigel eines der aufregendsten Comebacks in 2011. Es markiert die brillante Rückkehr dieser mitreißenden Vollblut-Musikerin, die sich nach ihrem letzten Album „Alles!“ eine fast zwölfjährige Pause vom kommerziellen Musikgeschäft verordnet hatte.
2 Bilder


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?