weather-image
27°
Mit anderem Radfahrer aus Rinteln zusammengestoßen / Beide sind ohne Licht gefahren

Rintelner Ratsherr verunglückt mit Fahrrad

Rinteln (wm). Ein Rintelner Ratsherr ist am Donnerstagabend gegen 18 Uhr auf dem Wirtschaftsweg entlang der Sassenbergschen Kiesteiche, kurz vor dem Sportplatz in Exten, verunglückt. Der 38-Jährige, der gerade aus dem Büro kam und nach Hause wollte, stieß mit einem 43-jährigen Radfahrer, ebenfalls aus Rinteln, frontal zusammen.

veröffentlicht am 29.12.2007 um 00:00 Uhr

Dieses Fahrrad hat einen funktionierenden Dynamo und Scheinwerfe

Beide trugen keinen Fahrradhelm und sind so erheblich verletzt worden, dass sie ins Kreiskrankenhaus gebracht werden mussten - der Ratsherr konnte nach ambulanter Behandlung entlassen werden. Der zweite Unfallbeteiligte ist noch im Krankenhaus. Die Polizei nimmt an, dass Unfallursache die Tatsache ist, dass beide Radfahrer ohne Licht gefahren sind. Um 18 Uhr war es bereits stockdunkel, es leuchtete auch kein Vollmond mehr vom Himmel. Bei einem der Unfallräder gab es keine Beleuchtungseinrichtung, das andere Fahrrad hatte, wie Beamte noch am Unfallortüberprüften, eine funktionierende Lichteinheit. Warum der 43-Jährige das Licht nicht eingeschaltet hat, ist ungeklärt. Außerdem ist rätselhaft, warum die beiden Radfahrer frontal auf dem breiten Wirtschaftsweg zusammen stoßen konnten.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare