weather-image
Silvesterparty mit Tanz und Livemusik im Riesengebirge / Ausflüge nach Breslau und Hirschberg

Rintelner besuchen ihre alte Heimat

Rinteln (rd). Eine Silvesterfahrt ins Riesengebirge, organisiert von "Auetalreisen" und Busfahrer Heinz Radler, ist bei den Rintelnern auf große Resonanz gestoßen. Die Reise dauerte vom 28. Dezember 2007 bis zum 2. Januar 2008.

veröffentlicht am 16.01.2008 um 00:00 Uhr

Viele Reiseteilnehmer stammen ursprünglich aus dieser Region, die sie 1946 verlassen mussten, und haben das Angebot wahrgenommen, um ihre alte Heimat noch einmal wiederzusehen. Andere Teilnehmer fuhren einfach nur mit, um die Gegend dort kennenzulernen. Die Fahrt führte bei schönsten Winterwetter über Magdeburg, Dresden und Schlesien bis hin nach Hirschberg. Auch das Hotel mit seinem gutem und reichlichem Essen, dem freundlichem Personal und dem abwechslungsreichem Programm erfreute die Rintelner Teilnehmer. Am 30. Dezember ging es in die Metropole von Breslau, wo es viel zu sehen gab. Am dritten Tag stand eine Rundfahrt durchs leicht verschneite Riesengebirge mit Besichtigung der Kirche Wang und dem Ort Krumbügel auf der Tagesordnung. Auch den Bummel durch Hirschberg empfanden die Teilnehmer als sehr schön. Nach der erlebnisreichen Silvesterparty mit Livemusik und einer Vorführung eines Profitanzpaares klang das alte Jahr aus. Das neue Jahr 2008 wurde mit einem Spaziergang durch das Dorf Zillertal genutzt. Dann hieß es schon wieder Koffer packen für die Heimreise, die ohne Stau am 2. Januar folgte. Fazit der Reise, das fast alle Mitreisenden zogen: "So wie in diesem Hotel sind wir mit Essen noch nirgendwo ,überschüttet' worden."

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare