weather-image
Imagekampagne präsentiert sich auf dem Ökomarkt / Handwerker gesucht

Rinteln schließt Pakt mit der Sonne - erste "SolarLokal"-Kommune im Kreis

Rinteln (la). Sonne hat Zukunft - in Rinteln künftig noch mehr als ohnehin schon. Als erste "SolarLokal"-Kommune im Landkreis hat sich die Weserstadt einer Imagekampagne angeschlossen. Beim Ökomarkt stellen die Stadtwerke und die Solargemeinschaft diese Initiative heute und morgen näher vor.

veröffentlicht am 09.09.2006 um 00:00 Uhr

Gabi Fiedlerüberreicht Jürgen Peterson das erste Werbeschild für

"In Rinteln gibt es derzeit 45 Photovoltaikanlagen, die pro Jahr 215 000 Kilowattstunden Strom liefern. Das wollen wir noch weiter fördern und das Bewusstsein der Bürger für Solarstrom wecken", sagt Jürgen Peterson, Geschäftsführer der Stadtwerke Rinteln. Also wird in Rinteln ab sofort verstärkt die Werbetrommel für Solarenergie gerührt. Die Stadtverwaltung startete am Donnerstag gemeinsam mit den Stadtwerken und Projektmanagerin Gabi Fiedler von der Deutschen Umwelthilfe die Imagekampagne "SolarLokal". Rund 150 Kommunen beteiligen sich bereits an dieser bundesweiten Kampagne, die von der Deutschen Umwelthilfe und dem Unternehmen "SolarWorld" ins Leben gerufen wurde. In Schaumburg ist Rinteln Vorreiter. Ziel ist es, den Anteil des Solarstroms an der Energieerzeugung kontinuierlich auszubauen. Nach dem Motto "global denken, lokal handeln" motiviert und informiert die Initiative die Bürger und knüpft Netzwerke zwischen Interessenten und lokalen Handwerksbetrieben. "Solarstromanlagen dienen nicht nur der Umwelt, sie sind auch eine finanziell lohnende Anlage", sagt Gabi Fiedler. Für jede eingespeiste Kilowattstunde erhalten Solaranlagenbetreiber, die ihre Anlage noch im Jahr 2006 anschließen, 51,8 Cent - und das 20 Jahre lang. Hinzu kommt der Nutzen für die Umwelt. Schon mit einer kleinen Solarstromanlage auf dem Dach lässt sich pro Jahr mehr als eine Tonne Kohlendioxid einsparen. In den nächsten Tagen werden deshalb tausend "SolarLokal-Flyer" in Rinteln ausgelegt und verteilt. Zudem bietet der Ökomarkt an diesem Wochenende die Möglichkeit zu einem ausführlichen persönlichen Gespräch mit den Fachleuten der Stadtwerke Rinteln und der Solargemeinschaft Rinteln. Für die Kampagne werden Handwerker gesucht: Wer Erfahrung mit der Installation von Solaranlagen hat, kann sich registrieren lassen und bekommt dann Kunden aus der Region vermittelt. Internet: "www.solarlokal.de"

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare