weather-image
14°
Reitabzeichen- und Hufeisen-Prüfung beim Reiterverein Hameln / Alle Teilnehmerinnen waren erfolgreich

Richter erfreut über überdurchschnittliche Ergebnisse

Hameln. Seit einem halben Jahr ist Thomas Rieke Reitlehrer im Reiterverein Hameln von 1925 e.V. Ergebnis seiner bisherigen Arbeit sind nach einer bereits erfolgreich verlaufenen Turniersaison nun ebenfalls die ausnahmslos bestandenen Prüfungen zum Deutschen Reitabzeichen einiger seiner Reitschüler. Insgesamt 11 Teilnehmerinnen sind im Rahmen eines Ferienlehrgangs durch Thomas Rieke im Dressur- und Springreiten und durch den theoretischen Unterricht von Übungsleiterin Anne Jacoby auf die abschließende Prüfung vorbereitet worden.

veröffentlicht am 28.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 13:21 Uhr

Pferd

Hameln. Seit einem halben Jahr ist Thomas Rieke Reitlehrer im Reiterverein Hameln von 1925 e.V. Ergebnis seiner bisherigen Arbeit sind nach einer bereits erfolgreich verlaufenen Turniersaison nun ebenfalls die ausnahmslos bestandenen Prüfungen zum Deutschen Reitabzeichen einiger seiner Reitschüler. Insgesamt 11 Teilnehmerinnen sind im Rahmen eines Ferienlehrgangs durch Thomas Rieke im Dressur- und Springreiten und durch den theoretischen Unterricht von Übungsleiterin Anne Jacoby auf die abschließende Prüfung vorbereitet worden. Zunächst mussten Nora Krysiak, Rike Schmidt, Helen Siekmann sowie vereinsextern Rebecca Elsner als Grundvoraussetzung zur Prüfung zum Reitabzeichen Kenntnisse in der Pferdekunde unter Beweis stellen und die Prüfung zum sogenannten Basispass bestehen. An der anschließenden Prüfung zum Deutschen Reitabzeichen Klasse IV haben zusätzlich Corinna Bock sowie vereinsextern Linett Arends teilgenommen und sind somit allesamt startberechtigt an Einsteiger- und Anfängerleistungsprüfungen von Pferdeleistungsschauen. Mit der bestandenen Prüfung zum Deutschen Reitabzeichen Klasse III sind Manuela Asante-Mensah, Marie-Theres Grund, Felicitas Mai, Melanie Saß und Alessia Vetter nun berechtigt, in fortgeschritteneren Prüfungen der Klassen A und L zu starten.

Neben den Reitabzeichen-Prüfungen sind ebenfalls die sog. Hufeisen-Prüfungen, ein Motivationsabzeichen für noch junge ReiterInnen, abgenommen worden. Insgesamt fünf Teilnehmerinnen zum Hufeisen Reiten sind durch Ausbilderin Franziska Meyer praktisch und theoretisch vorbereitet worden. Das kleine Hufeisen haben Lea Greve und Laura Sigston, das große Hufeisen – hier mussten zusätzlich kleinere Hindernisse überwunden werden – Johanna Seifert, Lina Tschiersch und Angelina Vahlbruch bestanden.

Die Richter Friedrich-Wilhelm Lohmann und Dr. Susanne Wehrmann lobten nicht nur den reibungslosen Prüfungsablauf, sondern konnten erfreut auch überdurchschnittliche Ergebnisse hervorheben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt