weather-image
×

Voraussichtlich 15 neue Mitglieder für die Jugendfeuerwehr

Ricarda Damke und Jannik Hitzemann teilen sich den Pokal

Meerbeck/Niedernwöhren (gus). Die Leitung der Kinderfeuerwehr Meerbeck-Niedernwöhren ist von der Jahresversammlung bestätigt worden. Kai Christian van Gemmern ist demnach Leiter der Gruppe. Die Stellvertreterposten übernehmen Jennifer Heine und Helga Böker.

veröffentlicht am 13.02.2012 um 17:58 Uhr
aktualisiert am 13.02.2012 um 18:47 Uhr

Die Jugendfeuerwehr Meerbeck-Niedernwöhren leitet Tobias Heine. Dessen Stellvertreter sind Daniel Storbek und André Ehlerding. Den Wanderpokal für die Jugendfeuerwehrmitglieder des Jahres erhielten Ricarda Damke und Jannik Hitzemann.

Zwölf Betreuer kümmern sich um die Jugendabteilung, die in 2011 38 Dienste absolvierte. Dazu kamen zahlreiche Wettbewerbe, ein Zeltlager und ein Wochenenddienst. 37 Mitglieder gehören zur Jugendfeuerwehr. Zwölf Betreuer teilen sich die Aufsicht.

Die Kinderfeuerwehr „Feuersalamander“ besteht aktuell aus 54 Jungen und Mädchen. 22 Betreuer kümmern sich um die Gruppe, die Erste Hilfe und das Absetzen von Notrufen übt, Ausflüge unternimmt und Geräte der Feuerwehr kennenlernt.

Die „Salamander“ vollzogen gewissermaßen den letzten Fusionsschritt in Meerbeck und Niedernwöhren. Die Zusammenlegung der Nachwuchsgruppen beider Orte erfolgte erst zum 1. Januar 2012. Die Jugendfeuerwehren verschmolzen zum 1. September 2011, die Aktiven hatten diesen Schritt zum 1. April 2012 besiegelt.

Die „Salamander“ sind zwischen sechs und neun Jahren alt. Mit zehn Jahren wechseln die Jungen und Mädchen zur Jugendfeuerwehr über. Im Jahr 2012 bezieht die ältere Gruppe (zehn bis 17 Jahre) auf diesem Weg voraussichtlich 15 neue Mitglieder.

Nach Worten von Ortsbrandmeister Stefan Ahrens bekommen die beiden Nachwuchseinheiten in Kürze ein neues Übungsareal. Im Frühjahr soll die Wiese zwischen der neuen Feuerwache und der Gärtnerei Lehnert dementsprechend gestaltet und abgezäunt werden. Die Jugendfeuerwehr trifft sich sonnabends von 15 bis 18 Uhr zum Dienst. Die Kinderfeuerwehr ist freitags von 17 bis 18 Uhr an der Reihe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt