weather-image
10°
Kölner Gruppe verlängert Mietvertrag für Filiale am Thermalbad nicht / 20 Mitarbeiter betroffen

Rewe in Bad Nenndorf schließt Ende Oktober

Bad Nenndorf (fox). Das Gerücht, das seit Monaten durch die Kurstadt geistert, hat sich nun bewahrheitet: Der Rewe-Supermarkt, Am Thermalbad 2, schließt Ende Oktober. Das Unternehmen hat den Mietvertrag nicht verlängert. 20 Mitarbeiter sind betroffen. Der Rodenberger Standort soll fortbestehen. In Gehrden werde die Lage derzeit "sondiert", heißt es aus der Zentrale.

veröffentlicht am 20.10.2007 um 00:00 Uhr

Der Bad Nenndorfer Rewe-Markt schließt Ende Oktober. Foto: fox

Es hat lange gedauert, bis die Kölner Rewe-Group mit der Nachricht an die Öffentlichkeit gegangen ist. Vier Anfragen an "Rewe"-Pressesprecherin Astrid Ohletz blieben in den vergangenen Tagen unbeantwortet - bis sich deren Stellvertreter, Andreas Krämer, einschaltete. Wie dieser erklärte, läuft der Mietvertrag mit der Kasseler Immobilienverwaltung Plansecur Management GmbH& Co. nach 15 Jahren zum 14. November aus. Man habe "keine Einigung"über den Mietpreis erzielen können. Anderen Informationen zufolge soll die Schließung mit der für November geplanten Eröffnung des "Plus"-Marktes im neuen Geschäftshaus an der Haupstraße zusammenhängen (siehe obenstehender Artikel). Krämer dementierte Informationen, wonach auch der Rodenberger Rewe-Markt in absehbarer Zeit schließen soll. Die rund 20 Mitarbeiter seien zu unterschiedlichen Bedingungen im Bad Nenndorfer Markt beschäftigt, erklärte Krämer. Zahlen konnte der Sprecher aber nicht nennen. "Wir bieten allen Mitarbeitern eine Weiterbeschäftigung an anderen Standorten an." Jedoch würden zeitlich befristete Verträge jener Mitarbeiter nicht verlängert. Die Entscheidung ist bei Rewe möglicherweise bereits vor Monaten gefallen. Pressesprecherin Ohletz hatte Mitte Mai über Wochen mehrfach erklärt, der Konzern nehme eine "Standortanalyse" vor, deshalb könne sie sich nicht zu der Thematik äußern.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare