weather-image
13°
×

Revision im AKW Grohnde unter Auflagen

Das niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung hat dem Landkreis Hameln-Pyrmont die fachaufsichtliche Weisung erteilt, die ab dem 12. April vorgesehenen Revisionsarbeiten im Gemeinschaftskernkraftwerk Grohnde nur unter Auflagen zuzulassen. Auf der Grundlage eines von der Betreiberin erarbeiteten Revisionskonzeptes sollen die Arbeiten nun in der Weise durchgeführt werden, dass für einen Zeitraum von zwei Wochen je Woche rund 100 zusätzliche Fremdbeschäftigte, danach für die weiteren Wochen durchschnittlich 250 zusätzliche Fremdbeschäftigte je Woche eingesetzt werden.

veröffentlicht am 09.04.2020 um 18:11 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige