weather-image
Bad Nenndorf unterliegt Langenhagen 21:26

Revanche nicht geglückt

Handball (hga). Der VfL Bad Nenndorf die in der Frauen-Landesliga angestrebte Revanche gegen die HSG Langenhagen nicht positiv gestaltet. In eigener Halle unterlag der VfL 21:26 (8:13).

veröffentlicht am 10.12.2007 um 00:00 Uhr

"Irgendwie war der Wurm drin, wir haben das Spiel schon in der ersten Hälfte verloren", befand VfL-Trainerin Katrin Otte. Der VfL lag früh 1:4 in Rückstand, über 5:7 und 7:11 ging es mit 8:13 in die Pause. In Hälfte zwei stimmte die Moral, die Mannschaft gab nichts verloren. Allerdings versäumte es der Angriff, genügend Druck auf die Gäste-Abwehr auszuüben, zu oft wurden Angriffe überhastet und aus ungünstigen Positionen abgeschlossen. So wurden viele Bälle von den Gäste-Torhüterinnen abgewehrt, 11:15 (35.), 17:21 (50.), näher kam der VfL nicht an die Gäste heran. Letztendlich fehlte es an der Entschlossenheit und Konzentration, die ausgeglichenezweite Hälfte machte deutlich, dass der Gegner durchaus schlagbar war. Insgesamt war die Fehlerquote gerade im Angriff entscheidend für den Verlauf, hinzu kam, dass Nina Bade angeschlagen in das Spiel ging und kaum Impulse einbrachte. "Da war heute nicht mehr drin", hakte Katrin Otte das Spiel ab. VfL: Matthias 9, Wallukat 3, Natzel 3, Bade 1, Jahn 1, Dröscher 1, Neumann 1, Merve Strahler 1, Rassow 1.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt