weather-image
27°
VT Rinteln gewinnt 5:3 und festigt in der Verbandsklasse den zweiten Tabellenplatz

Revanche gegen Langenhagen geglückt

Badminton (as). Die VT Rinteln verteidigte in der Verbandsklasse mit einem 5:3-Sieg gegen den SC Langenhagen und trotz einer 3:5-Niederlage gegen den Tabellenführer Hannover 96 den zweiten Tabellenplatz. Die Weserstädter haben jetzt vier Punkte Vorsprung auf den nächsten Verfolger Wunstorf und sind damit kaum noch von Platz zwei zu verdrängen.

veröffentlicht am 30.01.2008 um 00:00 Uhr

Stefanie Aits war Rintelns fleißigste Punktesammlerin. Foto: as

VT Rinteln - Hannover 96 3:5. Die Rintelner wollten den verlustpunktfreien Tabellenführer aus der Landeshauptstadt noch einmal ärgern. Doch auch diesmal waren die Hannoveraner zu stark. Wieder einmal waren es die Spiele mit Damenbeteiligung, die für die Rintelner Punkte sorgten. Stefanie Aits im Einzel und im Doppel an der Seite von Stefanie Battefeld sowie das Mixed Aits/Battefeld holten die drei Punkte für Rinteln. Die Ergebnisse: Schücke/Aits - Römer/Vela Gomez 16:21/18:21, Battefeld/Aits - Schöneich/Müller 21:8/21:12, Engler/Ottawa - Teulings/Nickel 14:21/13:21, Aits - Müller 21:9/21:10, Aits/Battefeld - Vela Gomez/Schöneich 21:14/21:14, Ottawa - Nickel 21:12/12:12/12:21, Schücke - Römer 11:21/13:21, Engler - Teulings10:21/4:21. VT Rinteln - SC Langenhagen 5:3. Die durch einen Aufstellungsfehler bedingte 0:8-Niederlage aus dem Hinspiel wollten die Rintelner unbedingt wieder wett machen. Doch die Rintelner kamen nicht so gut in die Begegnung wie erhofft. Beide Herrendoppel gingen verloren und auch Stefan Engler verlor sein Einzel nach großem Kampf im dritten Satz. Dann kämpften sich die Weserstädter aber zurück in die Partie. Das Damendoppel Aits/Battefeld, Stefanie Aits, Christian Schücke und Sven Ottawa blieben siegreich und so stand es vor dem abschließenden Mixed 4:3 für Rinteln. Die Rintelner Sven Aits/Stefanie Battefeld lieferten sich mit ihren Gegnern Moses/Lachmann ein umkämpftes Match, das sie im dritten Satz mit 23:21 für sich entscheiden konnten. Somit war die Revanche geglückt und beide Punkte blieben in Rinteln. Die Ergebnisse: Aits/Schücke - Böhlmann/Labahn 12:21/21:12/15:21, Aits/Battefeld - Lachmann/Langhammer 21:8/21:12, Engler/Ottawa - Moses/Jahnel 16:21/ 16:21, Aits - Langhammer 21:15/21:7, Ottawa - Jahnel 21:19/21:8, Schücke - Labahn 21:15/17:21/21:13, Engler - Böhlmann 17:21/21:18/18:21, Aits/Battefeld - Moses/Lachmann 21:18/15:21/23:21. In der Bezirksklasse West holte die Rintelner Reserve zwei Siege gegen Lauenau und Eilsen/Bückeburg II und liegt mit 18:6 Punkten gleichauf mit dem zweitplatzierten Team aus Hagenburg auf Tabellenplatz drei. Die Reserve der SG Eilsen/Bückeburg verlor beide Spiele und hat als Drittletzter nur noch einen Punkt Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Damit müssen die Bückeburger am letzten Spieltag noch um den Klassenerhalt zittern.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare