weather-image

Revanche für die peinliche 4:5-Niederlage

Niedersachsenliga (ku). Harte Tage für die Kicker aus der Bückeburger Niedersachsenliga-Elf. Nach dem schweren Spiel am Sonntag in Oldenburg geht es schon am Mittwoch um 19.30 Uhr weiter, Bückeburg hat den Tabellenletzten Fortuna Sachsenross Hannover zu Gast.

veröffentlicht am 24.04.2007 um 00:00 Uhr

Am kommenden Samstag geht es dann weiter bei VfV Borussia Hildesheim. Klar, dass Trainer Timo Nottebrock den Trainingsball in dieser Woche etwas flacher hält. "Das ist schon eine ziemliche Belastung, wir werden jetzt ausschließlich im regenerativen Bereich arbeiten. Die Jungs brauchen mal eine kleine Pause!" Rückblickend auf das Spiel in Oldenburg zeigte sich der Bückeburger Trainer analytisch: "Im Vergleich zu Langenhagen oder Havelse war der VfB Oldenburg eine recht harmlose Mannschaft. Sie haben eigentlich immer sehr simpel mit langen Bällen operiert, waren sehr leicht auszurechnen. Ein souveräner Auftritt eines heißen Aufstiegsaspiranten war das mit Sicherheit nicht. Da ist die Entscheidung, wer in der nächsten Runde in der Oberliga spielt, sicher noch nicht gefallen." Der VfL Bückeburg verkaufte sich, auch aus Sicht des Gastgebers, in Oldenburg ganz hervorragend, die Mannschaft spielte eine klare taktische Linie, hatte dabei gute Chancen. Für Timo Nottebrock "wäre ein Remis hoch verdient gewesen." Der Gast am Mittwochabend kommt jetzt vielleicht gerade recht. Fortuna Sachsenross Hannover blieb nach der 2:3-Heimniederlage gegen Rehden am letzten Spieltag "Träger der Roten Laterne", dümpelt mit 31:63 Toren und 15 Punkten glasklar in Richtung Bezirksoberliga. Gegen Fortuna ist noch eine alte Rechnung offen. Im Hinspiel lag der VfL zur Pause mit 4:2 vorn, brach dann völlig ein und verlor die Partie blamabel mit 4:5!



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt