weather-image
18°

Retter landen in Klein Berkel: Hamelner in Spezialklinik gebracht

Am Ende der Straße Hoge Linden ist am Mittwochmorgen ein Rettungshubschrauber gelandet. Die orange-rote Maschine der Bundespolizei war von einem Notarzt-Team angefordert worden. Zwei Kommissarinnen der Hamelner Polizei sicherten die Außenlandung ab. Retter der Feuerwehr Hameln waren kurz nach 7 Uhr nach Klein Berkel gerufen worden, weil es einem Mann sehr schlecht ging. Nach erster Behandlung des Kranken ließ der Notarzt den an der Medizinischen Hochschule in Hannover (MHH) stationierten Helikopter kommen. Grund: Der Hamelner musste so schnell wie möglich in eine Spezialklinik verlegt werden. Die Christoph-4-Besatzung startete um 7.51 Uhr in Klein Berkel und flog den Patienten zur MHH.

veröffentlicht am 12.09.2018 um 14:43 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare