weather-image
26°

Resolution für vorzeitige AKW-Stilllegung verabschiedet

Der Rat der Stadt Hameln hat in seiner Sitzung am Mittwoch eine Resolution für die Stilllegung des Atomkraftwerks in Grohnde verabschiedet. Die Entscheidung verlief denkbar knapp: Mit nur einer Stimme fand der Antrag von SPD, Linken und Grünen eine Mehrheit. Vorausgegangen ist - erneut - eine hitzige Debatte. Hamelns Oberbürgermeister Claudio Griese sieht nicht die Stadt Hameln, sondern den Landkreis Hameln-Pyrmont für eine solche Resolution zuständig. Er warf den Ratsmitgliedern, die gleichzeitig im Kreistag sitzen, "Doppelmoral" vor. Im Kreistag wurde eine solche Resolution bisher nicht verabschiedet.

veröffentlicht am 21.02.2018 um 21:11 Uhr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare