weather-image
30°
×

Renovierter Bogenstand

KLEIN SÜNTEL. Nach zweijähriger Umbauzeit konnte der Bogenschießstand des Schützenvereins Klein Süntel offiziell eingeweiht werden.

veröffentlicht am 30.03.2017 um 00:00 Uhr

Bürgermeister Hartmut Büttner (re.) und Ortsbürgermeister Detlef Olejniczak (2. v. li.) unterstützten den Vorsitzenden des SV Klein Süntel, Frank Heinemeyer (li.), sowie Hermann Keese und Ana Matusaite beim Zerschneiden des Bandes. Der Verein hat durch den Umbau einen Fitness- und Krafttrainingsbereich aufgebaut, der den Schützen neue Trainingsmöglichkeiten bietet. Die Anschaffung der Geräte wurde von der Volksbank Hameln-Stadthagen und dem CDU-Ortsverband unterstützt, deren Vertreter ebenfalls anwesend waren. Auch einem Aufruf in der Dorfzeitung folgten viele Einwohner, die ihre Geräte spendeten. Der Verein bedankt sich noch einmal bei allen Unterstützern dieser Maßnahme. Im Rahmen des Festaktes wurde Wilfried Heinemeyer für seinen unermüdlichen Einsatz für den Verein mit einem Präsentkorb ausgezeichnet. Er ist seit Gründung des Vereins 1952 dabei und auch im Alter von 77 Jahren weiterhin im Vorstand tätig. Ohne seine Bemühungen wäre der Aufbau des Schützenhauses in der heutigen Form nicht möglich gewesen. Er ist auch der Initiator des neuen Shuffleboardfeldes und der dazugehörigen Ausrüstung. Wer das Spiel beim SV Klein Süntel einmal ausprobieren möchte, ist herzlich willkommen. Etwa 60 Einwohnern der Ortschaften Flegessen, Hasperde und Klein Süntel waren bei der Einweihung dabei und konnten im Anschluss die Geräte gleich ausprobieren und mit dem Bogen einige Pfeile schießen.PR



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige