weather-image
25°
Zukunftsvision beim Roten Kreuz

Renate Schüler Ehrenmitglied im DRK Bodenwerder und Kemnade

BODENWERDER. Zur ersten Jahreshauptversammlung des neuen DRK-Ortsvereins Bodenwerder und Kemnade konnte der Vorsitzende, Arne Süssmuth, 26 Mitglieder, davon zehn Vorstandsmitglieder, und das Präsidiumsmitglied Manfred Reichert vom DRK Kreisverband Weserbergland als Gast im „Turbo“ begrüßen.

veröffentlicht am 06.04.2017 um 00:00 Uhr

Glückwünsche von Manfred Reichert (li.) und Arne Süßmuth (re.) an die langjährigen Mitglieder der DRK-Ortsgruppe Bodenwerder und Kemnade. FOTO: KHT

Autor:

Karl-Heinz Teiwes

Mit einer Schweigeminute gedachte die Versammlung der verstorbenen Mitglieder.

Insgesamt 212 Fördermitglieder hat der neue Ortsverein, der sich zur Hälfte aus den beiden ehemaligen Ortsvereinen zusammensetzt. Gemeinsam wurden vier Blutspendetermine mit insgesamt 283 Blutspendern durchgeführt. Dabei wurden 320 Helferstunden geleistet. Zum Fortschritt der Fusion ist zu sagen, dass die in der Mitgliederversammlung am 17. September 2016 beschlossene Satzungsänderung der Notarin vorgelegt wurde, die Eintragung ins Vereinsregister sei noch nicht abgeschlossen.

Im Laufe des Jahres muss, nach erfolgter Eintragung ins Vereinsregister und vollendeter Fusion, noch eine neue Satzung (Mustersatzung des Kreisverbandes) in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung beschlossen und nachgetragen werden.

Arne Süssmuth äußerte den Wunsch, für den Ortsverein einen festen Raum anzumieten, damit wieder regelmäßig (zum Beispiel alle 14 Tage) Veranstaltungen wie Seniorennachmittage, Jugendrotkreuz-Treffen, Dienstabende und Vorträge durchgeführt werden können. Eine Anfrage bei Samtgemeindebürgermeisterin Tanya Warnecke wurde bereits gestellt. Das Problem sei die schwache Finanzlage des Ortsvereins durch niedrige Mitgliedsbeiträge, von denen noch ein Teil an den Kreisverband abgeführt werden muss. Es muss noch evaluiert werden, ob Fördermöglichkeiten existieren. Um Nachwuchs zu gewinnen, will der OV die Schulsanitätsdienst-Projekte des Kreisverbandes vor Ort unterstützen und wieder eine Jugend-Rotkreuz Gruppe aufbauen. Dafür werden interessierte Schulen und Lehrer gesucht, die diese Projekte implementieren möchten.

Für die angedachte JRK-Gruppe werden Mütter und Väter gesucht, die beim DRK eine kostenlose Jugendleiter- Ausbildung absolvieren und anschließend beim Aufbau der JRK-Gruppe vor Ort helfen möchten.

Renate Schüler ließ das erste Halbjahr 2016 unter ihrer Regie Revue passieren. Sie ging auf die Vorbereitungen zur Fusion ein und schilderte die Aufgaben, die bewältigt worden waren, wie Altkleidersammlungen, Besuche zu Geburtstagen, Jubiläen und Beerdigungen. Sie gedachte den 2016 verstorbenen ehemaligen JRK-Mitgliedern Patrick Albrecht und Dr. Thorsten Muuß. Der OV beteiligte sich 2016 auch wieder am Ferienpass und richtete mit 35 Kindern eine Veranstaltung mit zehn Spielen aus. Arne Süssmuth brachte den Kindern die Grundlagen der ersten Hilfe nahe. Im März 2016 erhielt der DRK-OV eine Urkunde der Münchhausenstadt Bodenwerder zum Dank für die 25. Teilnahme an der Ferienpass Aktion. In diesem Jahr beteiligt sich der OV am 5. Juli mit einem Spieletag auf dem Platz an der Kemnader Kirche an der Ferienpass-Aktion 2017.

In die Flüchtlingshilfe brachten sich Siegfried Käse, Jürgen Schoppe und Hartmut Schüler samt Großsohn stark ein. Es wurden gespendete Möbel transportiert, aufgebaut und Fahrräder repariert und instandgesetzt. Die Schatzmeister gaben sehr positive Berichte ab und die Kassenprüfer bestätigten eine gute Kassenführung. Für die ausscheidende Kassenprüferin Lucie Plate wurde Ilse Faber als Partnerin von Christine Kreisel gewählt. Ingrid Hellmold trat vom Schatzmeisterposten ins zweite Glied zurück und Siegfried Käse fungiert jetzt als Schatzmeister, der von Gisela Albrecht unterstützt wird.

Angela Warnecke gehört dem DRK seit 25 Jahren an, Meta Grunemeyer, Annegret Bohle, Helga Papke, Alexandra Ziegler, Lucie Plate, Karl-Heinz Becker, Ilse Faber, Hubert Kupzik, Eberhard Kolbitz, Angelika Kopp, Christa Preine, Karl-Heinz Bülter, Gunda Friese und Ingrid Helmold halten dem Verein seit 40 Jahren die Treue. Alle anwesenden Jubilare erhielten Urkunde und Ehrennadel aus den Händen von Arne Süssmuth und der zweiten Vorsitzenden Elke Möller.

Renate Schüler, die 51 Jahre Mitglied im DRK ist, wurde vom Präsidiumsmitglied Manfred Reichert und Arne Süssmuth zum Ehrenmitglied des DRK-Ortsvereins Bodenwerder und Kemnade ernannt. Mit einem Kugelschreiber-Set Henry Dunant wurde den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Renate Schüler, Ilse Faber, Brigitte Säger, Karin Genditzki, Ingrid Knopf und Gisela Schwekendiek gedankt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare