weather-image
15°
×

Sportfreunde Osterwald gründen jetzt eine Laufgruppe / 4250-Meter-Lauf wird als Event in diesem Jahr eingeführt

Renate Diekmann: „Unsere Stärke sind die Kinder“

Osterwald (haf). Wer sich ein Urteil über die Zukunft des Ortes Osterwald erlauben möchte, sollte nicht mit Begriffen wie Verkehrsferne, Strukturschwäche oder demografisch bedingte Überalterung hantieren, sondern den Verein Sportfreunde Osterwald ins Visier nehmen. Da verkündete die Schatzmeisterin Renate Diekmann in der Hauptversammlung: „Unsere Stärke sind die Kinder.“ Allein bei dem von Nicole Maschke geleiteten Kinderturnen sind 60 Kinder aktiv, 20 stehen bei Kathrin Walthers Mutter-Kind-Turnen auf der Matte. Zählt man noch die G-Junioren hinzu, hat der Verein immerhin 80 Kinder bis elf Jahre unter seinen Fittichen, und 163 der 443 Mitglieder sind 11 bis 18 Jahre alt. Eine solche Altersstruktur lässt hoffen, bestätigte der Vorsitzende Mark Bruns, der wie alle anderen Vorstandsmitglieder ohne Gegenstimme wiedergewählt wurde.

veröffentlicht am 16.02.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 23:21 Uhr

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung wurden gleich drei neue Abteilungen gegründet: Die Sparte „Line Dance“ mit Nicole Hopf als Spartenleiterin, „Teakwondo“ mit Thorsten Springer und „Boule“ mit dem neuen Leiter Rolf Kupgisch. Die Boulegemeinschaft hat bereits Kontakt mit anderen Vereinen aufgenommen und plant die Einrichtung eines wöchentlichen Bouletags an der Spielanlage und die Teilnahme an Wettkämpfen. Der Vorstand erinnerte daran, dass das Vereinsjahr 2010 im Zeichen des 425-jährigen Osterwald-Jubiläums stand. Auch die Sportfreunde hatten sich aktiv beteiligt. Eine Veranstaltung allerdings, auf die sich nicht wenige Laufenthusiasten gefreut hatten, war aus organisatorischen Gründen abgesagt worden: Der 4250-Meter-Lauf.

Dies erweist sich im Nachhinein als glücklicher Umstand, denn die Sportfreunde nehmen die kleine organisatorische Panne zum Anlass, den Wettbewerb in diesem Jahr nachzuholen und gleichzeitig eine Laufgruppe zu gründen. Da der Jubiläumslauf im Jahr nach dem Jubiläum nicht mehr mit vielen anderen Veranstaltungen konkurrieren muss, rechnet man mit vielen Teilnehmern, vielen Zuschauern und beachtlichen Einnahmen, wovon 50 Prozent in den Jubiläumstopf zugunsten des Dorfgemeinschaftshauses an die Kulturgemeinschaft fließen sollen. Dies beweist auch, dass die Vereinskasse durchaus gesund ist, sagte Vorsitzender Mark Bruns.

Den 100. Geburtstag begehen die Sportfreunde im Jahr 2013. Da muss man einfach richtig einsteigen, befindet der Vorstand und ließ die Mitglieder einen Festausschuss wählen.

Ehrungen gab es natürlich auch: Den größten Beifall erntete Ursel Ziegenmeyer für ihre Lebensleistung, bei der der Verein stets im Mittelpunkt gestanden hat. Renate Diekmann nahm den Dank für elf Jahre Vorstandsarbeit entgegen und als langjährige Mitglieder empfingen Lothar Dubberke (60 Jahre), Walter Bruns (50), Karin Dubberke (40), Brigitte Haves (40), Ingunde Steinhagen (40), Lothar Meier (40), Sebastian Decker (25) Urkunde und Blumenstrauß. Nicht anwesend waren Margrit Kreft (40), Bruno Hardke ((40) und Thomas Ehlerding (25). Sie erhalten ihre Urkunden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige