weather-image
14°
Wilhelm Sieker kann im letzten Saisonspiel aus dem Vollen schöpfen

Remis reicht zum Klassenerhalt TSV Exten beim FC Mozaik Spor

Fußball (jö). Der TSV Eintracht Exten macht heute sein letztes Saisonspiel, soviel steht fest. Unklar ist dagegen, ob es im August in der Bezirksliga oder in der Kreisliga weitergeht. Exten reicht für den Gruppensieg der Relegationsrunde ein Unentschieden, damit der historische Aufstieg in die Bezirksliga nicht zu einem einjährigen Kurzgastspiel wird. Um 19 Uhr ist Anstoß beim Kreisligazweiten FC Mozaik Spor.

veröffentlicht am 12.06.2007 um 00:00 Uhr

Ruzmir Mehic (l.) und Co. brauchen zum Klassenerhalt in der Bezi

Die türkische Mannschaft trennte sich in ihrem ersten Spiel vom SV 06 Lehrte mit einem 1:1-Unentschieden. Die ihm häufig zugeschriebene Konditionsschwäche zeigte der FC Mozaik Spor dabei nicht. Er wurde in der zweiten Halbzeit zur überlegenen Mannschaft und hatte Kraft genug, um kurz vor Schluss dasverdiente Ausgleichstor zu erzielen. Bester Torschütze der Saison war Güven Attürk mit 18 Treffern in der Kreisliga Hannover-Stadt. Der FC Mozaik wäre ein ungewöhnlicher Bezirksligist. Es gibt keinen Nachwuchs und keine Reservemannschaft. Exten kam durch seinen 4:3-Sieg vom Samstag in eine gute Ausgangsposition, wird aber nicht den Fehler begehen, den Erfolg falsch zu bewerten. "Wir wissen, dass Lehrte besser war und wir besonders in der zweiten Halbzeit nicht gut gespielt und sehr glücklich gewonnen haben", bekannte Kapitän Dennis Luthe. Er musste trotz Verletzung in der Schlussphase nach mehrwöchiger Pause eingewechselt werden. Trainer Wilhelm Sieker beobachtete den anschließenden Jubel seiner Mannschaft sehr entspannt, war im Gedanken schon beim Spiel gegenMozaik Spor. "Wir sind weit gekommen und ich denke, wir werden das jetzt schaffen!" Gespielt wird auf der Anlage des SV Odin Hannover. Der Platz liegt in der Landeshauptstadt direkt an den Herrenhäuser Gärten. Die A 2 an der Anschlussstelle Herrenhausen verlassen, stadteinwärts fahren und auch den Westschnellweg an der Abfahrt Herrenhausen verlassen. Rechts halten und auf der Herrenhäuser Straße an der Ampelkreuzung mit der Schaumburgstraße nach rechts abfahren. Dem Verlauf der Straße "Am Großen Garten" bis zur Sportanlage des SV Odin folgen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare