weather-image
TSV Algesdorf empfängt SV Degersen

Remis beim FC Stadthagen als Initialzündung

Bezirksliga (ku). Heimpremiere für den neuen Algesdorfer Coach Volker Krause und seine Mannschaft erwartet am kommenden Sonntag den SV Degersen.

veröffentlicht am 24.11.2006 um 00:00 Uhr

Das Hinspiel dürfte den Algesdorfern noch gut in Erinnerung sein - auf dem Mini-Platz in Degersen gab es eine böse 1:4-Klatsche. Trotzdem können die Algesdorfer nach dem letzten Wochenende etwas entspannter in die Zukunft blicken. Beim FC Stadthagen konnte nach dem 2:2 gepunktet werden, zeigte der TSV dabei eine gute Moral und konnte zwei Mal den Rückstand neutralisieren. Unter dem Strich ging das Remis völlig in Ordnung. Im Lager der Deisterkicker hofft man nun also auf eine Initialzündung, möchte vor der Winterpause das Punktekonto noch etwas verbessern und sich ein wenig in Richtung zweistellige Punktezahl bewegen. Allerdings sollten die Algesdorfer den Tabellenfünften aus Degersen nicht unterschätzen. In der Vergangenheit wurden die Degerser oft belächelt, schienen in erster Linie von ihrem Mini-Platz und den daraus resultierenden Vorteilen zu leben. Zwar holte die Elf von Trainer Thomas Wotka nach wie vor die meisten der 28 Zähler zu Hause, landeten aber in Pattensen, Bad Pyrmont und Exten auch Auswärtssiege. Für Trainer Krause gibt es natürlich derzeit nur eine Perspektive. Mit den vorhandenen Mitteln verlorenen Boden gut zu machen, dazu gehört natürlich in erster Linie eine verbesserte Chancenverwertung und eine stabilere Hintermannschaft. Personell wird der Kader der letzten Woche zur Verfügung stehen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare