weather-image
10°
Erste Mannschaft der Dorfgemeinschaft ist am treffsichersten

Rekordbeteiligung beim Pokalschießen

Kathrinhagen (la). Beim Pokalschießen der örtlichen Vereine, zu dem der Schützenverein "Zur Linde" Kathrinhagen/Westerwald auch in diesem Jahr wieder eingeladen hat, sind 14 Mannschaften aus fünf Vereinen angetreten. "Das ist eine Rekordbeteiligung - und das trotz des schönen Wetters", freute sich der Vorsitzende der Schützen, Ewald Stemme.

veröffentlicht am 16.10.2007 um 00:00 Uhr

Beim internen Pokalschießen der Schützen haben Thomas Krummfuß (

548 Ring erzielten Manfred Spenner, Kurt Erber und Jörg Brandsmeier von der Dorfgemeinschaft und holten sich damit den begehrten Wanderpokal und einen Besitzpokal. Platz zwei ging mit 535 Ring an das Team der Kyffhäuser mit Andreas Wittrock, Friedrich Kuhlmann und Jürgen Schrader. Mit 534 Ring kamen Thomas Böttcher, Erwin Domke und Ulrike Struckmeier von der Feuerwehr auf Platz drei. Um die meisten Treffer gekämpft haben drei Teams der Dorfgemeinschaft, sechs der Feuerwehr, zwei des TSV, zwei der Auetaler Volkstanzgruppe und eine Mannschaft der Kyffhäuser-Kameradschaft. Gleichzeitig schossen die Mitglieder des Schützenvereins drei Pokale aus. Hieran beteiligten sich 20 Schützen. Den Emmy-Meier-Pokal, der mit dem Luftgewehr ausgeschossen wurde, holte sich Frank Gerber mit 96 Ring. Der Dirk-Platte-Gedächtnispokal ging mit 96 Ring an Thomas Krummfuß und beim Kleinkaliberschießen holte sich Martin Jäsche mit 12 Ring den Kapellenpokal. Zuvor musste er sich im Stechen gegen seine Frau Sabine und Frank Gerber durchsetzen.

Jörg Brandsmeier von der Dorfgemeinschaft Kathrinhagen I mit dem
  • Jörg Brandsmeier von der Dorfgemeinschaft Kathrinhagen I mit dem Wanderpokal.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare