weather-image
×

Das "Trio Songuina" spielt im Staatsarchiv Werke von Mozart, Telemann, Schubert und Ravel

Reise in den Frühling wird zur Entdeckertour

Bückeburg. Draußen waren noch die Ausläufer des Sturmtiefs "Emma" zu spüren, drinnen im Saal des Staatsarchivs war eine "Reise in den Frühling" angesagt. Das Trio Songuina mit Gudrun Elpert-Resch (Sopran), Ina Göhring (Flöte) und Sonja Harlinghausen (Klavier), das hier auf Einladung des Kulturvereins gastierte, präsentierte sein Programm "Landlust pur".

veröffentlicht am 07.03.2008 um 00:00 Uhr

Autor:

Mit Wolfgang Amadeus Mozarts "Schon lacht der holde Frühling" begann die Reise in frühlinghafte Gefilde. Eine idyllische Naturschilderung folgte mit Georg Telemanns "Kantate von Wald und Au". Naturerleben und Gefühle der Sehnsucht und Liebe gehörten in vielen der vertonten Texte zusammen. Als schönes Beispiel dafür erklang Franz Schuberts "Hirt auf dem Felsen". Das breit gefächerte Programm enthielt auch einige Werke unbekannter Komponisten, so von Theodor Blumer, Jules Mouquet, Anton Urspruch und André Ernest Grétry. Und so geriet die "Reise in den Frühling" auch zu einer musikalischen Entdeckungsreise, die für viele Hörer Neues bot. Mit geheimnisvollen Klängen (in Maurice Ravels "La flûte enchantée") und einem virtuosen Bravourstück ("Le Rossignol" von Léo Delibes) ging das vielseitige und interessante Konzertprogramm zu Ende.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt