weather-image
×

Philatelisten-Verein Hameln leidet zwar unter Nachwuchsmangel ist aber weiterhin gut aufgestellt

Reinhold Engel für 50 Jahre Vereinstreue ausgezeichnet

Hameln. Beim Philatelisten-Verein Hameln wurde der Vorstand neu gewählt. Außerdem war ein Mitglied für langjährige Vereinszugehörigkeit zu ehren. Die goldene Ehrennadel des Bundes Deutscher Philatelisten für 50-jährige Treue zum Hamelner Verein erhielt Reinhold Engel. Jürgen Seeger, der Vorsitzende des Vereins, hob in seiner Laudatio das große Engagement dieses Sammlerfreundes in den 50 Jahren einer Vereinszugehörigkeit besonders hervor. Besonders begrüßte Seeger das Ehrenmitglied des Vereins, Joachim Kuhn, der es sich nicht nehmen ließ, mit stolzen 93 Jahren an der Jahreshauptversammlung teilzunehmen. In seinem Jahresbericht ging der Vorsitzende auf die Themen der Vereinsabende im abgelaufenen Jahr ein. Leider ist die Zahl der Briefmarkensammler in ganz Deutschland seit Jahren rückläufig. Das merken auch die Hamelner Philatelisten. 32 Mitglieder zählt der Philatelisten-Verein Hameln noch und mehr als die Hälfte war anwesend.

veröffentlicht am 30.04.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:47 Uhr

Durch die schnelle E-Mail vom Computer oder die SMS-Nachricht vom Handy rücken Postkarte und Brief mit aufgeklebter Briefmarke immer mehr in den Hintergrund. So geht die Anzahl der gedruckten Briefmarken mehr und mehr zurück und damit auch die Briefmarke als Sammlerobjekt.

Obwohl für das Briefmarkensammeln heute kaum noch junge Menschen zu begeistern sind, ist der Hamelner Verein auch weiterhin gut aufgestellt. Bei den anstehenden Vorstandswahlen gab es keine Veränderungen. Seit nunmehr 30 Jahren führen Jürgen Seeger als Vorsitzender, Werner Berlips als 2. Vorsitzender und Schriftführer und Jürgen Beitzel als Schatzmeister den Verein.

Die Hamelner Briefmarkensammler treffen sich jeden 3. Freitag im Monat um 20 Uhr im Hotel zur Krone in der Osterstraße. Wer Interesse hat, kann dazu gern vorbeikommen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt