weather-image
×

Junggesellenclub und Dorfjugend schmückten Wagen und Krone

Reinerbeck feiert traditionell

Reinerbeck (wj). Bäuerliches Brauchtum zu bewahren und jungen Menschen zu überliefern, ist das Anliegen des „Junggesellenclubs von 1923 Reinerbeck“. Beim Erntefest können die Vereinsmitglieder dieses Ziel sehr schön umsetzen.

veröffentlicht am 27.09.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 06:21 Uhr

Bereits vor Wochen hatten kräftige Männerarme das für die Erntekrone und das Schmücken der Wagen benötigte Korn auf den Feldern gemäht und geschnitten. Anschließend haben Mitglieder der Junggesellen und der Dorfjugend bei der diesjährigen Erntekönigin Mariele Jürgens eine prächtige Erntekrone daraus gebunden und die Wagen für den Umzug mit Kornbögen und bunten Bändern geschmückt.

Pünktlich zur Mittagszeit servierten Mariele Jürgens und ihre Eltern leckeren Erntekuchen, und die „Dehmker Solos“ spielten Blasmusik. Der stellvertretende Junggesellenpräsident Walther Pape dankte Erntekönigin Mariele Jürgens und ihren Eltern für die gute Vorbereitung und die gute Bewirtung mit einem bunten Blumenstrauß. Gut gestärkt und gut gelaunt setzte sich der Ernteumzug quer durch das Dorf zu den einzelnen Höfen in Bewegung. Klar dass dort, wo jeweils aufgespielt wurde, mancher gute Tropfen floss und auch einige Geldscheine den Junggesellen zum Dank für die Feier gereicht wurden.

Endstation war das Dorfgemeinschaftshaus Reinerbeck, wo bereits eine Kaffeetafel von Eltern und Senioren gut besucht war. Hier erhielt die Erntekrone zwischen Getränkestand, Grillhütte und Musikzelt ihren Stammplatz als Mittelpunkt des Erntefestes.

Gut unterhalten mit Blasmusik der „Dehmker Solos“ bot die geräumige Grillhütte für jeden Hunger etwas. Anziehungspunkt für die Kinder war ein aufgeblasenes Rennpferd, und auf einer Riesenluftmatratze konnten die Kids springen und hüpfen. Das Erntefest klang spät in der Nacht harmonisch aus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige