weather-image
18°
Aber: Die Hälfte des Spenden-Marathons für Kleinenbremer Grundschule ist geschafft

Regendach: Jetzt fehlen noch 5000 Euro

Kleinenbremen (ly). Beim Spenden-Marathon für ein neues Pausendach an der Kleinenbremer Grundschule ist die Hälfte geschafft. Im Topf sind rund 5000 Euro. "Wir brauchen 10 000, um noch einmal an die Stadt Porta Westfalica herantreten zu können", gibt Schulleiterin Ute Gösch das Ziel vor.

veröffentlicht am 20.03.2007 um 00:00 Uhr

Es läppert sich: Schulleiterin Ute Gösch erhält eine Spende der

Etwa doppelt so teuer, also an die 20 000 Euro, dürften Material und Aufbau des ersehnten Regendaches kommen, wie es beim jüngsten Schulfest geheißen hatte. Man könnte mit der Stadt halbe-halbe machen. Zurzeit läppert es sich: Für den Förderverein nahm Gösch jetzt eine Spende der Dorfgemeinschaft über 150 Euro entgegen. Dabei handelt es sich um den Erlös aus dem "Treffen unter dem Weihnachtsbaum" im Dezember vergangenen Jahres. "Eine gelungene Veranstaltung", so Friedrich Heine, Vorsitzender des Vereins Dorfgemeinschaft. "In zweieinhalb Stunden kann man natürlich keine Reichtümer verdienen", meinte Vorstand Bernhard Lalla. "Trotzdem ist eine schöne Summe zusammengekommen." Das hölzerne Pausendach war 2003 nach 20 Jahren abgerissen worden, weil es nicht mehr den Brandschutzvorschriften entsprach. Die Kleinenbremer starteten eine Spendensammlung. Portas Bürgermeister Stephan Böhme sicherte Unterstützung zu.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare