weather-image
15°
Pollhagen-Nordsehl gegen HSC Hannover

Reckeweg gibt Debüt

Frauenfußball (pm/peb). Die schaumburger Landesligisten stehen vor Heimaufgaben: Der ASC Pollhagen-Nordsehl ist Gastgeber für den HSC Hannover, der VfL Bückeburg empfängt den Mellendorfer TV II.

veröffentlicht am 25.03.2006 um 00:00 Uhr

VfL Bückeburg - Mellendorfer TV II (So., 11 Uhr): Thomas Rudolf kann sich glücklich schätzen. Trotz der 0:2-Niederlage seines VfL Bückeburg gegen den Zweiten der Landesliga HSC Hannover hat die Defensivabteilung gut funktioniert. Dass die einkalkulierte Niederlage nicht zu vermeiden war, lag wohl eher an einer alten Schwäche: Der Angriff der Bückeburgerinnen ist einfach zu ungefährlich. Die Hoffnungen liegen jetzt auf einer Spielerin, die vergangene Woche noch abgeschrieben war, sich aber kurz vor der Partie in Hannover unerwartet zurückmeldete: Hatixhe Beciri. Die frühere Torjägerin soll die Flaute in der Offensive beenden, muss aber nach langer Pause erst wieder zu alter Klasse reifen. Ob das schon am Sonntag gegen eine mit Auswahlspielerinnen gespickten Regionalliga-Reserve des MTV gelingt, ist eher zu bezweifeln. ASC Pollhagen-Nordsehl - HSC Hannover (Sa., 16 Uhr): Mit dem HSC hat das Team um Spielertrainerin Yvonne Tünnermann eine harte Nuss zu knacken. Die Landeshauptstädter sind zwar der Favorit, aber der ASC rechnet sich durchaus eine Chance auf einen Sieg aus. Pollhagen-Nordsehl muss die verletzte Keeperin Kathrin Piel ersetzen. Stephanie Reckeweg kommt zu ihrem ersten Einsatz für den ASC und soll die Offensive stärken. Daniela Pfaab hat sich einen Stammplatz erkämpft und steht in der Startelf. Ihr Debüt im Stammkader wird die B-Juniorinnenspielerin Janine Mensching geben.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare