weather-image

Fischereiverein feiert Königsball / Sieger des Königsangelns gekürt / Ausblick auf Jubiläum

Rauschendes Fest im "Bad Hiddenserborn"

Volksdorf (han). Der Königsball des Fischereivereins Schaumburg-Lippe hat 110 gut gelaunte Gäste ins Hotel Bad Hiddenserborn gelockt. Bis spät in den Abend wurde ausgelassen getanzt und Geselligkeit gepflegt. Der Vorstand gab einen Ausblick auf geplante Aktionen auf das kommende Jubiläumsjahr.

veröffentlicht am 07.10.2008 um 00:00 Uhr

Freuen sichüber die Königswürde: Henning Wecke (v.l.), Rita Maue

Eingeläutet wurde der muntere Abend mit der Proklamation der Könige. Vereinschef Günter Steierberg überreichte den glücklichen Auserwählten die prunkvollen Königsketten. Zur Königin wurde die erfolgreiche Anglerin Rita Mauelshagen aus Niedernwöhren gekrönt. Zum königlichen Oberhaupt der Herrenernannte Steierberg den Jugendwart des Vereins, Andreas Prösler aus Rusbend. Über den Titel Jugendkönig freute sich Henning Wecke aus Heeßen. Die gekrönten Häupter wurden während eines Gemeinschaftsfischens im Sommer ermittelt. Mit dem Kontrollangelnüberprüfte der Verein, ob sich der Weißfischbestand gut entwickelt hat. Die Fische wurden in den vergangenen Jahren vom Fischereiverein ausgesetzt. "Aufgrund der Verbreiterung des Kanals verteilen sich die Fische anders", erläurterte der Vorsitzende, "darum führen wir regelmäßig Kontrollen durch." Die üppige "Beute" der rund 60 Teilnehmer lasse darauf schließen, dass es um die Bestände bestens bestellt ist, konstatierte Wilfried Wehrmann, Referent für Gemeinschaftsfischen und Organisator des Königsballs. Die drei Könige hätten mit Abstand die meisten Fische gefangen und trügen daher ihre Titel zu Recht. Begleitet von den beschwingten Klängen der Mindener Kombo "Brisant" wagten sich Prösler und Mauelshagen zu einem Ehrentanz auf das Parkett und waren schon kurz darauf von vielen ausgelassenen Tanzpaaren umgeben. Im kommenden Jahr feiert der Verein sein 90-jähriges Bestehen, zu dem mehrere Aktionen geplant sind. In den Räumlichkeiten der Stadthäger Sparkasse soll es voraussichtlich im April eine Ausstellung geben. Gezeigt werden heimische Fischarten, auch ein Riesenaquarium ist angedacht. Im Mai ist der Landessportfischerverband zu Gast. Die Delegierten des 70 000 Mitglieder zählenden Vereins werden sich im Bückeburger Rathaussaal treffen. Für Juni ist ein Angelgeräteflohmarkt und ein Räucherfest im Hotel Bad Hiddenserborn in Planung. Steierberg wies zudem auf eine umfangreiche Gewässerpflegeaktion hin. Im Februar wird die Jugendgruppe des 900 Mitglieder zählenden Fischereivereins die Bückeburger Aue von Müll befreien. Mit dem vergangenen Sommer sind Steierberg und Wehrmann rundherum zufrieden, schließlich hätten sich die Mitglieder über "hervorragende Fangergebnisse" gefreut. Im Frühjahr habe es sehr gute Hechtfänge gegeben, dass stattlichste Exemplar brachte ganze zwölf Kilogramm auf die Waage. Im August fing der Verein in der Bückeburger Aue eine 70 Zentimeter lange und drei Kilogrammschwere Bachforelle. Aufgrund seiner beachtlichen Größe musste das Tier als "Schadforelle" eingestuft und gefangen werden. "Es hat den anderen Tieren die Nahrung weg gefressen", begründeten Wehrmann und Steierberg die Fangmaßnahme.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt