weather-image
×

Jugendrotkreuz Marienau gewinnt in Stufe III Bezirkswettbewerb und nimmt damit am Landeswettbewerb teil

Rattenstark in das Mittelalter hineinversetzt

Salzhemmendorf. In der Schule am Kanstein (KGS) in Salzhemmendorf herrschte von Freitagabend bis Sonntagmittag reges Treiben. Dort fanden die Bezirkswettbewerbe des Jugendrotkreuzes (JRK) statt. 25 JRK-Gruppen, die Sieger der Kreisverbände aus dem Bezirk Hannover, waren angereist. Ihr Ziel: Sie wollten sich für den Landeswettbewerb des JRK qualifizieren.

veröffentlicht am 23.06.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 16:21 Uhr

Die Küchenmannschaft der Bereitschaft Bad Münder hatte zur Begrüßung Hot Dogs vorbereitet. Bezirksbeauftrager Günter Klos alias Vogt Günter begrüßte die Teilnehmer ebenso wie DRK-Kreisgeschäftsführer Hubert Volkmer. Er freute sich über die Wahl des Wettkampfortes. Hatte doch die Schule am Kanstein am Vormittag die Auszeichnung als humanitäre Schule erhalten. Er wünschte den „Knaben“ und „Mägdelein“ viel Spaß und einen erfolgreichen Verlauf der Wettbewerbe. Auch der Ratenfänger von Hameln stimmte mit drei Ratten und Auszügen aus der Sage auf das Themenfeld der Wettbewerbe ein. Dann begann schon die erste Aufgabe aus dem musischen Bereich: Die Gruppen hatten die Aufgabe, ihren Kreisverband auf mittelalterliche Art vorzustellen, getreu dem Motto der Wettbewerbe: „Rattenstark im Mittelalter.“

Die vier Gruppen aus Hameln-Pyrmont (Amelgatzen Stufe 0 und II, Halvesdorf Stufe I und Marienau Stufe III) stellten ihren Kreisverband mit Gesang und fast schon professionellen Schauspiel dar. Das Ganze wurde durch Gitarren- und Flötenspiel untermauert. Auch der Rattenfänger wurde bei der Darstellung nicht ausgelassen.

Auch die Teilnehmer aus den anderen Kreisverbänden hatten dazu kleine Aufführungen vorbereitet.

Auch für den Wettbewerb am Samstag waren die Aufgaben dem Mittelalter nachgestellt. So mussten die Kinder und Jugendlichen wie bei Ritterturnieren „Ringe“ stechen. Dazu mussten sie sich auf ein Rollbrett legen und wurden von ihren Gruppenmitgliedern geschoben. Sie mussten Seiltanzen, Mauern bauen, ihr Rotkreuzwissen testen lassen und mit verbundenen Augen auf Anweisung Wasserbomben mit einer Schaufel in eine Schale werfen.

Für die Erste Hilfe-Aufgabe ging’s zur Feuerwehr. Dort lag ein angeblich von einem Hufschlag Verletzter und zwei Männer trugen, um im mittelalterlichen Sprachbild zu bleiben, eine Fehde aus. Das war die Aufgabe für die Teilnehmer der Stufe III. Der Bürgermeister der Gemeinde Salzhemmendorf, Martin Kempe, besuchte den Wettbewerbsparcours und zeigte sich beeindruckt von dem Wissen der Teilnehmer. Am Sonntagmorgen wurden die Sieger gekürt. Der Vorsitzende des DRK-Kreisverbandes Hameln-Pyrmont, Landrat Rüdiger Butte, begrüßte die Teilnehmer. In seiner Rede hob er hervor, dass alle Teilnehmer bei den Wettbewerben gewonnen hätten. Die Bezirksvertreter Annika Prothmann und Günter Klos nahmen die Siegerehrung der „holden Truppen“ vor. Alle haben gewonnen, aber es gab pro Stufe eine Gruppe, die weiterkommt. So erreichten in der Stufe O die „Flipper“ aus der Region Hannover das Treppchen (Amelgatzen Platz 3). In der Stufe I gewannen die „Schlümpfe“ aus der Region Hannover (Halvestorf Platz 3). In der Stufe II lag Beerenbostel aus der Region Hannover vorn (Amelgatzen erreichte Platz 2), und in der Stufe III erreichte Marienau aus Hameln-Pyrmont den ersten Platz. Die Sieger fahren vom 27. bis 29. August zum JRK-Landeswettbewerb nach Einbeck.

Infos über das JRK gibt’s unter: www.drk-hameln-pyrmont.de



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt