weather-image
25°

Ratte beißt in Kabel: Apelern im Dunkeln

Apelern. Eine Ratte hat einen Stromausfall in Apelern verursacht. Dort war in der Nacht zum vergangenen Freitag der Strom zwischen 1.14 und 2.20 Uhr ausgefallen, wie E.on Westfalen Weser mitteilt.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 12:21 Uhr

Das Nagetier war ins Innere der Ortsnetzstation an der Kirche gelangt, wie die stellvertretende Pressesprecherin Angelika Schomberg mitteilt. Das Tier hat dort offensichtlich etwas Empfindliches angenagt und so einen Kurzschluss verursacht. Diesen hätten die Techniker des Energiekonzerns aber umgehend behoben, so die Sprecherin. Die gesamte Ortschaft sei von dem Ausfall betroffen gewesen. Um 2.20 Uhr habe die E.on die Versorgung wieder gewährleiten können. "So etwas passiert sehr selten", so Schomberg. Doch trotzdem könne es immer mal wieder vorkommen, dass ein Tier in das ansonsten abgeschlossene System gelange. Dass es sich in Apelern um eine Ratte gehandelt habe, sei von den Technikern festgestellt worden. Denn sie hat den Ausflug nicht überlebt. So hat das tote Tier den Experten den nötigen Hinweis auf die Ursache geliefert.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare