weather-image
×

Geneviève und Helmut Heinz gewinnen

Rats-Trophy im Boule

Hameln. Trotz schlechten Wetters und einigen Konkurrenzturnieren in der Nachbarschaft folgten 20 Doubletteteams aus Niedersachsen, Hessen und NRW der Einladung der Bouletown Rats

veröffentlicht am 30.06.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 12:21 Uhr

e. V. von 2005 aus Hameln zum Rennacker und spielten um die begehrte Rats-Trophy.

Die Rats-Trophy wurde erstmals im Rahmen des Grand Prix d‘Allemagne (GPdA) ausgetragen. Der GPdA ist eine Turnierserie, die rund 40 Turniere aus dem gesamten Bundesgebiet umfasst. Im Finale schlugen Geneviève und Helmut Heinz von den gastgebenden Bouletown Rats das Überraschungsteam um Petra und Martin Herrmann aus Hameln. Platz 3 belegten Wilfried Koch und Horst Schütte von der DG Kleinenbremen sowie Ilse Rehberg (Bouletown Rats) und Stephanie Oster (DG Kleinenbremen).

Für Vorjahressieger Lukas Brennecke und Hellmuth Brückner vom TSV Halle reichte es diesmal nur für das Finale im B-Turnier. Dort mussten sie sich Klaus Güse und Gert Brekenkamp vom VfL Luerdissen geschlagen geben.

Sieger des C-Turniers wurden Ralph Schüler und Arnd Richarz aus Rinteln. Das D-Turnier gewannen Matthias Rößler und Klaus Heydrich vom TSV Egestorf.

Bereits am Tag zuvor wurde das 3. Boulefestival Hameln mit der sogenannten Bouletown Night eröffnet. 34 Boulisten bewarben sich in drei Runden Supermelée (Mitspieler und Gegner werden in jeder Runde neu zugelost) um den Bouletreff-Cup, den letztendlich Jürgen Reckemeyer von den gastgebenden Bouletown Rats gewann, berichtet Helmut Niehoff von den Bouletown Rats.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige