weather-image
22°
Friedrichshagens DRK und Dorfverschönerungsverein feierten gemeinsam ihren 40. und 30. Geburtstag

Ratsfrau Ahrens kam mit Gießkanne vorm Bauch

Friedrichshagen (ah). Gießkanne vorm Bauch, auf der ein DRK-Aufkleber prangt, Tülle auf dem Kopf und Rasenmäher an der Hand – so steht Ratsfrau Waltraud Ahrens im vollbesetzten Saal des Gasthauses Söhlke. Mit viel Witz gelingt es ihr, eine Brücke vom Dorfverschönerungsverein („dafür rennen wir uns die Hacken ab“) zum Deutschen Roten Kreuz („hier werden wir wieder fit gemacht“) zu schlagen. Schließlich feiern die beiden Friedrichshagener Vereine gemeinsam Geburtstag.

veröffentlicht am 28.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 13:21 Uhr

Sie wurden vom DRK und vom Dorfverschönerungsverein geehrt. Foto

1969 fand im Sonnental-Dorf ein Erste-Hilfe-Lehrgang statt, der die Idee aufbrachte, einen DRK-Ortsverein zu gründen. 31 Dorfbewohner setzten die Idee am 28. November um; nach erfolgreicher Werbeaktion von Hildegard Söhlke hat der Verein heute einen Mitgliederstand von 96. „Unser Ziel ist die magische Zahl 100“, erklärt die Vorsitzende Edith Lerbs. Ihr Ortsverein führt Haus- und Altkleidersammlungen, Haus- und Krankenbesuche durch, spendet für Opfer von Naturkatastrophen und unterstützt das DRK Heßlingen/Friedrichsburg beim Blutspendetermin. Theaterfahrten oder Weihnachtsfeiern gehören zum geselligen Teil des Programms dazu, ein Auffrischungslehrgang für Senioren war 2008 erstmals dabei.

Im November 1979 wurde auf Initiative von Bodo Adomeit im Anschluss an die erste Teilnahme am Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ der Dorfverschönerungsverein gegründet. Es galt, das Preisgeld sinnvoll in die Dorfgestaltung einzubringen. „54 000 Euro haben wir bislang für Verschönerungsmaßnahmen umgesetzt“, sagt der Vorsitzende, Ludwig Hothan, und erinnert an viele ehrenamtlichen Pflegeeinsätze. „Von 25 Gründungsmitgliedern ist der Verein auf aktuell 112 angestiegen, schaffen möchten wir, aus jedem Haushalt ein Mitglied zu gewinnen“, ergänzt er.

Bei der Geburtstagsfeier der Vereine stehen alle Gründungsmitglieder im Rampenlicht. Die des Dorfverschönerungsvereins ehrt Jost Beckmann, Bürgermeister des Sonnentals: Erika Adomeit, Adele Kammer und Walter Söhlke sind seit 1979 dabei, ebenso wie Rosel und Lothar Neitz, Elmar Drude und Bodo Adomeit, die zugleich seit 1969 Mitglieder im DRK-Ortsverein sind. Diese Vier werden somit auch von Martina Keese, der stellvertretenden DRK-Kreisverbandsvorsitzenden, ausgezeichnet - mit der goldenen Ehrennadel. Diese gibt es auch für Ruth Hothan, Brigitta und Georg Lammel, Inge Oetzmann, Ilse Rekate, Hildegard Söhlke, Waltraud und Ewald Sprick, Magdalene Stubbendiek, Dietmar Stummeier, Herbert Wellmann und Edith Lerbs, die dem Ortsverein zudem seit 20 Jahren vorsteht. Eine flotte sportliche Einlage der DRK-Gymnastikgruppe unter Leitung von Waltraud Ahrens beendet den Festakt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt