weather-image
13°
Jetzt elf Mitglieder im Auetaler Senioren- und Behindertenbeirat

"Rat kritisch im Auge behalten"

Rehren (la). Der Vorsitzende des Senioren- und Behindertenbeirates der Gemeinde Auetal, Hermann Schwiezer, ist am Donnerstag wieder an die Spitze des Gremiums gewählt worden. Auch sein Stellvertreter Dieter Hanke und Schriftführerin Inge Schulze bekamen alle Stimmen der Mitglieder und bleiben damit für eine weitere Wahlperiode, bis zum 30. Oktober 2011, im Amt.

veröffentlicht am 13.01.2007 um 00:00 Uhr

Der Senioren- und Behindertenbeirat mit Dieter Hanke (vorne, v.l

Der Rat der Gemeinde Auetal hatte die Mitglieder des Senioren- und Behindertenbeirates Willi Bredemeier (Rolfshagen), Friedrich Gellermann (Rannenberg), Dieter Hanke (Kathrinhagen), Stefanie Hertrampf (Rolfshagen), Herta König (Poggenhagen), Alfred Niedert (Rannenberg), Erika Rodewald (Rehren), Inge Schulze (Hattendorf), Ingeburg Schwarz (Antendorf), Hermann Schwiezer (Rehren) und Walter Wieczorek (Rolfshagen) in seiner Sitzung im Dezember berufen. Zur konstituierenden Sitzung waren alle gekommen. Die Wahl dauerte nur wenige Minuten. Zuvor hatte Bürgermeister Thomas Priemer das neue Mitglied Alfred Niedert verpflichtet und allen anderen Mitgliedern für ihr Engagement in der vergangenen Wahlperiode gedankt. "Sieüben ein sinnvolles Ehrenamt aus und haben ein vertrauensvolles Verhältnis zum Rat und zur Gemeinde aufgebaut. Geben Sie weiter Impulse und behalten Sie den Rat und die Verwaltung kritisch im Auge, damit wir uns weiter für die Belange von Senioren und Behinderten einsetzen", sagte Priemer. Dann hielt der Bürgermeister einen Ausblick auf das Jahr 2007: "Es wird ein Jahr des Verwaltens, aber ich bin optimistisch, dass wir bald wieder gestalten können." Beim Straßen- und Gehwegebau werde die Gemeindeverwaltung "natürlich an die älteren und behinderten Bürger und ihre Bedürfnisse denken", versprach er. Als wichtigste Termine nannte Priemer die Gewerbeschau und die 700-Jahr-Feier in Rolfshagen und forderte den Senioren- und Behindertenbeirat auf, sich dort zu präsentieren. Außerdem sei wieder eine Halbtagsfahrt und eine Weihnachtsfeier für die Auetaler Senioren geplant. "Bei der Weihnachtsfeier komme ich langsam ins Schwitzen. Die Beteiligung war im vergangenen Jahr so gut, dass wir kaum noch einen Saal im Auetal finden, der groß genug ist", sagte Priemer. Man müsse überlegen, ob man eventuell in einen größeren Saal im Stadtgebiet Rinteln ausweichen sollte. Der Senioren- und Behindertenrat plant für die nahe Zukunft zweierlei. Mit dem Heimbeirat der Seniorenresidenz Schäferhof in Rehren soll Kontakt aufgenommen werden und ein Spielenachmittag in der Einrichtung organisiert werden, an dem alle älteren Auetaler teilnehmen können. Terminhinweis: Die nächste Sitzung des Senioren- und Behindertenbeirates ist für Donnerstag, 1. Februar, um 14.30 Uhr in der Seniorenresidenz Schäferhof geplant.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt