weather-image
23°
Bildung, Sport und Integration fördern

Rat beschließt "Stiftung für Rinteln"

Rinteln (wm). Der Rat hat in seiner jüngsten Sitzung am Donnerstagabend im Ratskellersaal der Gründung einer "Stiftung für Rinteln" zugestimmt und eine entsprechende Stiftungssatzung verabschiedet.

veröffentlicht am 28.09.2007 um 00:00 Uhr

Zweck der Stifung soll an erster Stelle "die Förderung der Bildung, Erziehung und Integration von Kindern und Jugendlichen" sein, betonte Bürgermeister Karl-Heinz Buchholz,. Gefördert werden allerdings auch Kunst und Kultur, der Sport, der Umwelt- und Naturschutz, Heimatpflege und weitere "mildtätige Zwecke", wie es in der Satzung heißt. Es gibt auch bereits ein Stiftungsvermögen, nämlich drei Erbschaften über 169 000 Euro (Hölscher), 6 900 Euro (Hoffmann) und 3800 Euro (Brüggemann). Ein weiterer Fond soll gebildet werden mit Geldern von Stiftern, die anonym bleiben wollen. Ursula Helmhold (Grüne) betonte, es sei "eine gute Sache", dass es jetzt auch eine Stiftung in Rinteln gebe, denn die Bürger, die Teile ihres Vermögens an die Stadt gestiftet hätten, hätten auch sicher gewollt, dass das Geld in Rinteln bleibt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt