weather-image
23°

Hörsysteme sind heute mit High-Tech-Chips ausgestattet

Rasante Verbesserung

Die Leistung und das Design von Hörgeräten haben sich dank moderner Technik in den vergangenen Jahren rasant verbessert. Die neuesten Systeme sind mit High-Tech-Chips ausgestattet, die rund 200 Millionen Rechenoperationen pro Sekunde verarbeiten, so zum Beispiel Systeme des Herstellers Phonak. Für den Träger bedeutet das eine enorme Verbesserung der Klangqualität und der Spracherkennung in lauter Umgebung.

veröffentlicht am 15.01.2011 um 04:40 Uhr

270_008_4437912_Hoer101_1501_Hoeren1.jpg

Sogar räumliches Hören wird durch die neue Chipgeneration möglich gemacht. Die vier Richtmikrofone – pro Hörgerät gibt es zwei – können dank eines Mini-Computers in den Hörgeräten erkennen, aus welcher Richtung die dominante Sprachquelle kommt und wählt diese automatisch aus, ganz gleich, ob sie sich vorne, hinten, links oder rechts befindet. Dabei wird der Umgebungslärm ausgeblendet. Dank erstmaliger Audio-Übertragung von einem Hörgerät zum anderen kann die Sprachquelle auf beiden Ohren gehört werden. So meistern diese Hörgeräte selbst herausfordernde Hörsituationen, zum Beispiel in Gruppen und lauten Restaurants.

Das Ganze funktioniert auch am Telefon: Während des Gesprächs wird das Signal in Echtzeit von dem Ohr, an dem sich das Telefon befindet, auf das andere Ohr übertragen. Die Stimme des Anrufers ist sofort auf beiden Ohren zu hören.

Auch in puncto Miniaturisierung und Robustheit setzt die neue Hörgeräte-Generation neue Maßstäbe. Die neuen „Hinter dem Ohr“-Modelle sind 20 bis 30 Prozent kleiner als ihre Vorgänger, passen sich optimal der Form des Ohrs an und verschwinden komplett dahinter. Das anatomisch geformte, robuste Gehäuse sorgt für ein angenehmes Tragegefühl. djd/pt

Zu den modernsten Hörsystemen gibt es viele Informationen von heimischen Hörgeräteakustikern. Dort wird auch die individuelle Anpassung vorgenommen.

Die neue Generation von Hörgeräten ermöglicht auch bei lauter Umgebung ein deutlich besseres Verstehen und eine mühelose Kommunikation. Foto: djd/Phonak



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?