weather-image
12°
Vom Kind bis zum Rentner sind alle dabei / "Wir wollen, dass unser Dorf so schön bleibt, wie es ist"

Rannenbergs "Saubermänner" sammeln Müll

Rannenberg (la). "Die Jugend ist nicht so schlecht, wie viele meinen. Wir wohnen in einem schönen Dorf und wollen, dass es hier auch schön bleibt. Deshalb beteiligen wir uns an der Müllsammelaktion der Dorfgemeinschaft", stellte der 15-jährige Marcel Stummeier fest und warf einen Plastikbecher in einen großen blauen Müllsack, der schon ziemlich voll war. "Außerdem macht das in der Gemeinschaft richtig Spaß", sagte der 16-jährige Florian Dreyer.

veröffentlicht am 21.03.2007 um 00:00 Uhr

0000443627-gross.jpg

Von Wind und Schneeregen hatten sich die Rannenberger am Montag nicht abschrecken lassen. In Gruppen waren rund 40 "Müllsammler", vom Kind bis zum Rentner, in und um Rannenberg ausgeschwärmt, um für Sauberkeit zu sorgen. Den meisten Müll fanden sie an der Hauptstraße Richtung Hessisch Oldendorf. "Das meiste sind Verpackungen von Genussmitteln", stellte Heinrich Wente, Vorsitzender der Dorfgemeinschaft, fest.Aber auch Teppiche, die achtlos am Straßenrand abgelegt wurden, eine Plastikwanne und Autoreifen fanden die "Saubermänner" und luden sie auf Anhänger. "Vom Sportplatz in Richtung Dorf haben wir unzählige leere Wodkaflaschen in allen Größen gefunden", sagte Silke Wente. "Haupt-Müllproduzent" sind in diesem Bereich aber die Besucher von McDonald's. Die Tüten und Becher des Fastfood-Restaurants in Rehren lagen überall in den Straßengräben. "Das ist nicht im Sinn des Restaurantbetreibers, und deswegen hat uns Günter Ehmann auch Gutscheine geschenkt, die wir an unsere fleißigen Kinder und Jugendlichen verteilen", sagte Heinrich Wente. Den notwendigen Container für die Müllentsorgung hatte die Städtereinigung West kostenlos zur Verfügung gestellt und nachdem alle Gruppen wieder am Dorfgemeinschaftshaus eingetroffen waren, um ihren Müll abzuladen, war der Container auch bis zum Rand gefüllt. Für die fleißigen Helfer gab es heiße Würstchen und Getränke und unter den Kindern wurden noch drei Preise verlost. Josi Baer, Tanja Wente und Lucie Schön gewannen Taschen. Der nächste "Putztermin" der Dorfgemeinschaft Rannenberg steht bereits fest. Am Sonnabend, 14. April, sollen in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr alle öffentlichen Plätze im Dorf einer Generalreinigung unterzogen werden.

Henry Gieseke zeigt, dass er schon wieder einen Trinkbecher von
  • Henry Gieseke zeigt, dass er schon wieder einen Trinkbecher von McDonald's gefunden hat.
Oben: Isabell Hebrok (v.l.), Marcel Stummeier, Alexander Baer un
  • Oben: Isabell Hebrok (v.l.), Marcel Stummeier, Alexander Baer und Florian Dreyer sind sich einig: "Wir wollen, dass unser Dorf schön bleibt." Links: Auf Hängern wird der Müll gesammelt. Fotos: la


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare