weather-image

"Aktionsnachmittag": Unterstand wird gebaut

Rannenberger wollen Spielplatz umgestalten

Rannenberg (la). Der Vorstand der Dorfgemeinschaft Rannenberg und die "Spiel- platz-Eltern" ha ben in einem gemeinsamen Gespräch vereinbart, den angedachten Umzug des Spielplatzes auf den Dorfplatz zunächst nicht weiter zu verfolgen. Aus praktischen und auch finanziellen Gründen soll der derzeitige Spielplatz erhalten bleiben.

veröffentlicht am 14.04.2008 um 00:00 Uhr

Beschlossen wurde, die Spielgeräte zu erneuern und den Platz ein wenig umzugestalten. So ist vorgesehen, für die Jugendlichen zusätzlich einen Unterstand zu bauen. Natürlich wollen die Rannenberger dabei selbst kräftig Hand anlegen und daher lädt die Dorfgemeinschaft alle Einwohner für Sonnabend, 19. April, ab 13 Uhr zu einem "Aktionsnachmittag" auf den Spielplatz ein. Die Kinder und Jugendlichen sollen mit einbezogen werden und selbst Vorschläge für die Gestaltung unterbreiten. Daher wäre es wichtig, dass sich möglichst viele Kinder und Jugendlichen an der Aktion beteiligen. "Auch auf dem Dorfplatz sollen einige Spielgeräte aufgestellt werden, damit die Kinder sich bei Veranstaltungen draußen austoben kön- nen", sagt der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft, Heinrich Wente. Allerdings muss der Dorfplatz dazu erst wiederhergestellt werden. Denn seit November, als dort der Löschwassertank eingesetzt wurde, ist das Gelände unwegsames Brachland. "Wir hoffen, dass das Wetter bald besser wird und die Erdarbeiten dort vorgenommen werden können", so Wente. An dem Aktionsnachmittag sollen auch die Bänke für den Ort gestrichen und aufgestellt werden. An die Verpflegung der Helfer hat die Dorfgemeinschaft natürlich gedacht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt