weather-image
23°

Wintertransfer beim Bundesliga-Trainerspiel der Dewezet beginnt am 23. Dezember

Ran an die jungen Wilden

veröffentlicht am 17.12.2013 um 06:00 Uhr

270_008_6802322_sp106_1712_5sp.jpg

Hameln-Pyrmont. Die Hinserie in der Fußball-Bundesliga neigt sich dem Ende zu. Noch einmal gehen die Profis auf Punkt- und Torjagd, dann ist Winterpause. Der Abpfiff am Sonntag in Deutschlands Eliteliga ist aber gleichzeitig auch der Anpfiff für den beliebten Wintertransfer beim Bundesligatrainer der Dewezet. Vom 23. Dezember bis zum 31. Januar haben die rund 3000 Teilnehmer dann genügend Zeit, um ihre Kader für die Rückrunde noch einmal kräftig aufzupeppen.

An der Regel „vier raus – vier rein“ hat sich dabei nichts geändert. Also ran an die Enttäuschungen und Bankdrücker der Hinrunde und einfach auswechseln. Doch wen dafür holen – Stars oder Schnäppchen? Wir empfehlen eine Blutauffrischung mit den jungen Wilden. Selten zuvor haben sich so viele Talente in der Hinserie einen Stammplatz erobert wie in dieser Saison. So ist Maximilian Arnold (19) bereits eine feste Größe im Wolfsburger Mittelfeld. Dazu auch noch sehr torgefährlich und schon für schlappe 200 000 Euro zu haben. Auch der quirlige Max Meyer (18) gehört stets zu den Schalker Protagonisten. Wer für ihn 500 000 Euro investiert, wird auch in der Rückrunde seine Freude an Mini-Max haben. Mit dem Stuttgarter Timo Werner (1 Million) und HSV- Abwehrhüne Jonathan Tah (100 000 Euro) haben sich auch zwei erst 17-jährige Jungprofis in den Blickpunkt gespielt. Der bullige André Hahn (FC Augsburg/23) ist für 750 000 Euro auch eine echte Alternative für jeden Kader. Genauso wie Torjäger Pierre-Michel Lasogga (22), Hakan Calhanoglu (19) vom HSV und Kevin Volland (Hoffenheim/21) für jeweils zwei Millionen. Josip Drmic (21) schießt dagegen schon für eine Million Tore für Nürnberg. Wer aber noch eine echte Abwehrkante in seiner Stammelf braucht, der wäre beim Augsburger Jan-Ingwer Callsen-Bracker (29/1 Million) sicherlich nicht verkehrt.

Info: Die ursprünglich für Sonntag angesetzte Partie VfB Stuttgart – FC Bayern München wird wegen der Klub-WM in Marokko erst am 29. Januar ausgetragen. Die Noten werden danach eingerechnet. ro

3 Bilder
Maximilian Arnold (Wolfsburg)


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?