weather-image
21°
TSV Steinbergen gewinnt das Top-Spiel beim VfR Evesen II mit 4:1 / SC Rinteln II nach 6:1-Erfolg Tabellenzweiter

Ralf Reichelt und Mario Deerberg treffen doppelt

Leistungsklasse (luc). Im Spitzenspiel der Leistungsklasse setzte sich Tabellenführer TSV Steinbergen mit 4:1 beim bisherigen Tabellenzweiten VfR Evesen durch. Neuer Tabellenzweiter ist die Reserve des SC Rinteln, die zu einem 6:1-Erfolg beim Schlusslicht Beckedorfer SV kam.

veröffentlicht am 29.09.2008 um 00:00 Uhr

Doppeltorschütze Ralf Reichelt bejubelt den Sieg des TSV Steinbe

VfR Evesen II - TSV Steinbergen 1:4. Nach einem Zuspiel von Ahmet brachte Andy Münster (10.) den ersatzgeschwächten Gastgeber mit 1:0 in Führung. Per Kopfball erzielte Mario Deerberg den 1:1-Ausgleich (19.). In der 32. Minute schloss Ralf Reichelt einen Konterangriff mit dem Treffer zum 1:2-Pausenstand ab. Auch nach dem Seitenwechsel blieb der Gast die spielbestimmende Mannschaft. Mit einem Schuss in lange Eck baute Ralf Reichelt die Steinberger Führung auf 3:1 aus (53.). Mario Deerberg war in der 63. Minute aus dem Gewühl im Strafraum heraus zum 1:4-Endstand erfolgreich. MTV Obernkirchen - SV Hattendorf 2:1. Nach ausgeglichener erster Halbzeit brachte Sven Jung den Gast unmittelbar vor dem Pausenpfiff mit 1:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel spielte der MTV immer stärker auf und erzielte durch Palermo (70.) den 1:1-Ausgleich. In der 83. Minute war Francesco Panzica zum verdienten 2:1-Endstand erfolgreich. TuSG Wiedensahl - SV Obernkirchen II 3:3. Eine Halbzeit lang spielte die Obernkirchener Reserve cleverer und griffiger beim Neuling auf und ging, nach dem der Wiedensahler Jörg Bulmahn einen Foulelfmeter nicht verwandeln konnte (13.), durch Alexander Thomas (22. und 30.) mit 2:0 in Führung. Kadir Adsiz (32.) erzielte den 0:3-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel stemmte sich die TuSG mit aller Macht gegen die drohende Niederlage. Marco-Philipp Schuh erzielte das 1:3 (73.). Alexander Peek war nur vier Minuten später zum 2:3 erfolgreich. In der Nachspielzeit verwandelte Kai Arpke einen Foulelfmeter zum letztlich gerechten 3:3-Endstand. ASC Pollhagen/Nordsehl - TSV Exten II 2:3. In einer hektischen ersten Halbzeit brachte Fadi Serhan (20.) den ASC mit 1:0 in Führung. Nur fünf Minuten später musste der Torschütze nach einer Roten Karte den Platz verlassen. Michael Helmig (30.) war mit einem Schuss aus 16 Metern zum 1:1-Ausgleich erfolgreich. Im Anschluss an eine Ecke erzielte Thorsten Bode per Kopfball die Exter 2:1-Führung. Nur drei Minuten späterfiel erneut durch Thorsten Bode der 1:3-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel bestimmte der ASC in Unterzahl die Begegnung, er konnte trotz einiger guter Möglichkeiten durch einen Kopfballtreffer von Hassan Serhan jedoch nur noch zum 2:3-Endstand verkürzen (58.). SV Victoria Lauenau - SG Rodenberg 2:2. Steven Schubert (40.) brachte den Gast beim ersten nennenswerten Angriff mit 1:0 in Führung. Bereits im Gegenzug erzielte Marc Kaiser den 1:1-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel spielte der Gastgeber drückend überlegen auf. In der 55. Minute ging die SG nach einem krassen Abwehrfehler durch Steven Schubert (55.) erneut in Führung. Erst in der 80. Minute erzielte Sebastian Schneider den Treffer zum 2:2-Endstand. SW Enzen - TuS Lindhorst 1:3. Per Kopfball brachte Mario Affeldt (31.) den Gast mit 1:0 in Führung. Als sich in der 39. Minute der Enzer Torwart und ein eigener Abwehrspieler gegenseitig behinderten war Ferdynus zur Stelle und erzielte das 0:2. In der 41. Minute war Kalle Rahm im Anschluss an eine Ecke per Kopfball zum 0:3-Pausenstand erfolgreich. Der Gastgeber gestaltete nach dem Seitenwechsel die Begegnung ausgeglichen. Georg Schmal konnte in der 66. Minute nach einer Flanke von Steffen Tuleweit jedoch nur noch zum 1:3-Endstand verkürzen. In der Nachspielzeit mussten der Enzer Torwart Markus Fildebrandt nach einer Roten Karte und der Lindhorst Kalle Rahn nach einer Ampelkarte den Platz verlassen. Beckedorfer SV - SC Rinteln II 1:6. Den 0:1-Rückstand durch Klappauf (7.) glich der Gastgeber durch Fiorello (27.) zum 1:1-Pausenstand aus. Ein Doppelschlag kurz nach dem Seitenwechsel sorgte für die frühe Vorentscheidung zugunsten des Tabellenzweiten. Nach dem 1:2 durch Olaf Kober (48.) erzielte Gaspar nur zwei Minuten später das 1:3. Spieß baute die Gästeführung wiederum nur drei Minuten später auf 4:1 aus. Mit zwei Treffern stellte Olaf Kober (73. und 77.) den 1:6-Endstand her.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare