weather-image
FC Stadthagen empfängt TSV Barsinghausen

Ralf Fehrmann fordert den ersten Sieg

Bezirksliga (jö). Das Treffen zwischen dem FC Stadthagen und dem TSV Barsinghausen fand früher auf höherem Niveau statt. Zu Landesligazeiten pflegten beide Mannschaften eine fast nachbarschaftliche Rivalität, die durch gegenseitige Personalabwerbungen permanent gefüttert wurde. Am Sonntag trifft man in der Bezirksliga aufeinander und wenn es in Barsinghausen so weiter geht, dann istselbst damit bald Schluss.

veröffentlicht am 25.08.2006 um 00:00 Uhr

Dennis Weiß hat seine Feuertaufe in Eimbeckhausen bestanden und

Die Mannschaft von Trainer Carlo de Cosmo verlor ihre Auftaktspiele gegen Pyrmont mit 0:4 und gegen Tündern mit 0:8, ist mit dieser deprimierenden Bilanz Tabellenletzter. Stadthagen geht als eindeutiger Favorit in das Spiel und will am Sonntag zu seinem ersten Saisonsieg kommen. Den hätte die Truppe von Trainer Ralf Fehrmann eigentlich schon in Eimbeckhausen landen müssen. "Ich weiß, dass es schwer vermittelbar ist, aber für das überlegene Spiel muss ich meiner Mannschaft sogar ein Kompliment machen", sagt Ralf Fehrmann. "In den alles entscheidenden Momenten waren wir abernicht abgebrüht genug." Dass es am Ende durch zwei Konter sogar eine deutliche 0:3-Niederlage wurde, war für den FC-Trainer nicht entscheidend: "Die späten letzten beiden Tore habe ich nicht mehr registriert." Ralf Fehrmann ist für das Spiel gegen Barsinghausen optimistisch, weil seine Mannschaft zuletzt das von ihm so oft geforderte Engagement zeigte. Auch die Angriffsleistungen mit den zwei schnellen Pedro Diaz-Garcia und Heiko Schade waren in Ordnung. Ein Spieler hatte sich seinen Einstand beim FC Stadthagen aber wahrscheinlich weniger intensiv vorgestellt: Dennis Weiß kam im Sommer eigentlich nur als zweiter Torwart, wird durch die Verletzung von Ciro Miotti nun aber vielleicht in der gesamten Hinrunde spielen müssen. "Ich bin mir sicher, dass er seine Aufgabe gut erledigen wird", stärkt Ralf Fehrmann ihm den Rücken. In Eimbeckhausen war Dennis Weiß trotzder drei Gegentore nahezu unbeschäftigt. Am Sonntag werden im Jahnstadion viele Blicke auf ihm ruhen. Auch für Nikolas Gehle wird es in interessantes Spiel. Er wechselte im Sommer auf alten Pfaden vom TSV Barsinghausen zum FC Stadthagen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare