weather-image
26°
Schmuckstück stand auf der Pfarrhaus-Diele / Keine Einbruchsspuren

Räuberpistole in Petzen: Erntekrone verschwunden

Petzen (bus). Die Dorfjugend Evesen meldet den Verlust ihrer Erntekrone. Das Schmuckstück, dem in der früheren Großgemeinde enormer ideeller Wert beigemessen wird, ist seit vergangenem Donnerstag spurlos verschwunden. Kurios an der Räuberpistole: Die Krone befand sich, wie seit sieben Jahren während der erntefestfreien Zeit, auf der Pfarrhaus-Diele der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde St. Cosmas und St. Damian. "Wir sind nicht begeistert", bedeuteten Pastor Heinz Schultheiß, Ortsbürgermeister Horst Schwarze und Jörn Malsch (Vorsitzender der Dorfjugend) während der Bekanntgabe des mysteriösen Geschehens.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 07:51 Uhr

Unser Archivfoto (rechts: Pastor Schultheiß) vermittelt einen de

"Wir sind kein Hochsicherheitstrakt, sondern ein offenes Haus", unterstrich Schultheiß, der sich keinen rechten Reim auf das Verschwinden des mit farbigen Trachtenbändern, einer Perlenkette und kleinen Spiegeln ausgestatteten Brauchtumsutensils machen kann. "Es sind keinerlei Einbruchsspuren gefunden worden", erläuterte der verdutzte Geistliche. Malsch betonte, dass dem Abhandenkommen mit sehr großer Wahrscheinlichkeit kein Streich einer anderen Dorfjugend zugrunde liege. Zur Erläuterung: Während der Erntefestsaison ist Kronen-Diebstahl nichts Ungewöhnliches. Dann regelt zumeist ein Tauschgeschäft die Angelegenheit. Schultheiß zu diesem Aspekt: "Lösegeldforderungen sind bei mir nicht eingegangen." Die Berichterstatter appellieren an Personen, dieüber den Verbleib der Krone Auskunft geben können, sich mit ihnen in Verbindung zu setzen oder - besser noch - das mehrere Jahrzehnte alte Unikat "diskret" zurückzugeben, was durch Abstellen vor dem Pfarrhaus oder im Carport von Malsch (Nordholzer Straße 7) erfolgen könne. Hinweise nehmen entgegen Schultheiß, (0 57 22) 44 65, Malsch, (0 57 22) 17 08, und Schwarze (0 57 22) 64 64.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare