weather-image

Rätselraten um Katakombe am Unterwallweg

Bückeburg. Geschichtsexperten stehen an Unterwallweg und Neuer Straße vor einem Rätsel.

veröffentlicht am 10.11.2009 um 16:50 Uhr

Denn bei den vor geraumer Zeit am Unterwallweg gestarteten Kanalbauarbeiten ist eine bis dato unbekannte Gewölbeanlage freigelegt worden. Der Fundort liegt ein paar Schritte westlich (unterhalb) des Einmündungsbereichs der Neuen Straße. Beim Aufschlagen des Fahrbahn-Asphalts und dem Durchbrechen einer darunter befindlichen Abdeckung aus Sandsteinplatten stieß der Bagger unversehens in einen gut drei Meter langen, ein Meter breiten und beinahe zweieinhalb Meter hohen Hohlraum vor.
Beim Freilegen des fast völlig mit Schlamm und Geröll gefüllten Lochs stellten die Arbeiter und der eiligst hinzugezogene städtische Denkmalschutzbeauftragte Klaus Wolter fest, dass es sich nicht nur um einen Einzelschacht handelt, sondern dass es an den Längsseiten breite Gewölbedurchbrüche und dahinter weitere, offensichtlich gleich große Räumlichkeiten gibt.
Mehr lesen Sie morgen in Ihrer LZ/SZ.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare