weather-image
19°

Lückenschluss zwischen Möllenbeck und Nordrhein-Westfalen / Geh- und Radweg für die Hildburgstraße

Radwegausbau an der B 238 beginnt Dienstag

Möllenbeck (clb). Eine gute Nachricht für alle Fahrradfahrer: Am Dienstag, 13. Mai, beginnen in Möllenbeck die Bauarbeiten für den Radweg entlang der Lemgoer Straße (Bundesstraße 238). Das teilte die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr jetzt in einer Pressemitteilung mit.

veröffentlicht am 10.05.2008 um 00:00 Uhr

Der Ausbau beginnt im Bereich des "Apfelkampes", erstreckt sich weiterüber die Einmündung "In der Neu- stadt" bis zur Landesgrenze Nordrhein-Westfalens. Die Gesamtlänge des Radweges beträgt etwa 1300 Meter. Gebaut wird der Weg für die Fahrradfahrer in Beton; eine Breite von etwa 2,25 Meter soll er bekommen. Mit der Umsetzung dieses Bauabschnittes wird die Lücke zwischen dem im April fertiggestellten Radweg auf westfälischer Seite und dem vorhandenen Radweg zwischen Möllenbeck und Rinteln geschlossen. Aufgrund dieser Maßnahmen wird die Lemgoer Straße ab dem 13. Mai abschnittsweise halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird dann über eine provisorische Ampelanlage geregelt. Trotzdem müssen Autofahrer mit Wartezeiten rechnen, deshalb empfiehlt die Landesbehörde allen Verkehrsteilnehmern, den Baustellenbereich weiträumig zu umfahren. Zeitgleich wird auch an der Hildburgstraße (Kreisstraße 80) ein gemeinsamer Rad- und Gehweg errichtet. Vom Apfelkamp bis zu der Fußgängerampel an der Bundesstraße wird der vorhandene Plattengehweg durch Pflasterbausteine ersetzt. Laut Landesbehörde dauern die erforderlichen Arbeiten rund drei Monate und sollen Ende August abgeschlossen sein. Die Kosten für den Bau des Radweges belaufen sich auf rund 370 000 Euro. Von der frohen Botschaft zu Pfingsten sind auch die Möllenbecker Ortsratsmitglieder positiv überrascht. "Wir freuen uns natürlich, dass der Radweg endlich weiter gebaut wird und zugleich Arbeiten an der Gosse vorgenommen werden, die wir beantragt haben", erklärte Ortsbürgermeister Reinhold Kölling gestern am Telefon.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt