weather-image
12°

Quote sinkt unter zehn Prozent

Landkreis (jl). In Schaumburg ist als einzigem Teilbereich der Agentur für Arbeit in Hameln die Arbeitslosenquote im April unter zehn Prozent gerutscht. Damit hält die Talfahrt der Arbeitslosenzahl im Landkreis nach Monaten unvermindert an. In Zahlen ausgedrückt gab es im April mit 7852 erstmal seit längerer Zeit weniger als 8000 Schaumburger ohne Jobs.

veröffentlicht am 03.05.2007 um 00:00 Uhr

Absolut ist die Zahl der Arbeitslosen im Kreis während des Aprils um 191 gesunken, was einer Quote von nunmehr 9,9 Prozent entspricht. Im April vor einem Jahr hatte es 1692 mehr Arbeitslose gegeben. Die Quote betrug damals zwölf Prozent. 2349 der aktuellen Arbeitslosen sind nach Angaben der Agentur für Arbeit Bezieher von Arbeitslosengeld I, und 5503 beziehen Arbeitslosengeld II. Prozentual liegt der Anteil der Anteil zu zuletzt Genannten mit 71 Prozent aller Arbeitslosen im Raum Rinteln etwas höher als im Bereich Stadthagen. Dort beträgt er 69 Prozent. An der Weser beträgt die Arbeitslosenquote jetzt 10,4 und im Bereich der Kreisstadt 9,7 Prozent. Kreisweit haben sich im April 1474 Personen arbeitslos gemeldet. Das waren 86 mehr als im Vorjahresmonat. Gleichzeitig traten 1673 Menschen neue Jobs an. Das waren zwei weniger als im April 2006. Im jetzigen Berichtsmonat waren der Agentur für Arbeit 840 Stellenangebote gemeldet. Das sind 119 oder 12,6 Prozent mehr als vor einem Jahr. "Im Zuge der guten Konjunktur entwickelt sich der Arbeitsmarkt im Weserbergland weiterhin positiv. Wir beobachten ein recht dynamisches Marktgeschehen", kommentiert Ursula Rose, die Leiterin der Agentur für Arbeit in Hameln, die Entwicklung. Mit 21 875 Arbeitslosen im Weserbergland (Quote: 10,6 Prozent) sei der niedrigste Aprilwert seit 2002 erreicht worden. Rose: "Allerdings haben auch im April Bezieher von Arbeitslosengeld I deutlich stärker von der Belebung auf dem Arbeitsmarkt profitiert als die Arbeitslosen, die schon länger ohne Arbeit sind."



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt