weather-image
22°
×

Quecksilber im Klärschlamm

Der Klärschlamm in Coppenbrügge ist mit Quecksilber belastet. Der Grenzwert sei deutlich überschritten, hieß es. Wo das Quecksilber herkommt, ist derzeit allerdings noch völlig unklar. Es reiche schon aus, wenn jemand sein kaputtes Fieberthermometer über die Toilettenspülung entsorge, so ein Erklärungsversuch. Momentan sei man auf Spurensuche. Sollte die Belastung anhalten, könnte dies in der Konsequenz dazu führen, dass kein Klärschlamm mehr auf die Äcker ausgebracht werden darf.

veröffentlicht am 05.10.2015 um 12:17 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 06:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige