weather-image
14°

Quartett vom RV Ahnsen auf Tuchfühlung

Reiten (ye). In Ahnsen führte in der Qualifikation zum Halbfinale des Schulpferde-Cups kein Weg am RFV Osterwald vorbei. Caroline Müller auf Galileo, Maren Holtzapfel auf Luckys Boy, Lisa Kindler auf Rocky und Marlena Jensch auf Amando ließen zehn Gruppen aus dem Umland hinter sich.

veröffentlicht am 21.07.2006 um 00:00 Uhr

Die eingeschworenen Vier sicherten sich nach Dressur, Theorie, Springen und Vormustern mit 151,2 Punkten den Sieg. Damit steht das Schulreiter-Quartett von Reitlehrerin Jutta Mangels erneut im Halbfinale des Schulpferde-Cups 2006/ 2007. Gastgeber RV Ahnsen war mit drei Teams angetreten. Franziska Pfähler auf Fletty, Rosina Saß auf Forrest, Kim Gellermann auf Mona und Marianne von Blomberg auf Prinz lieferten mit insgesamt 146,9 Punkten das beste Ergebnis der insgesamt drei Teams des gastgebenden Vereins ab. Mit nur 4,3 Punkten Rückstand aus den verschiedenen Teildisziplinen blieb Lohmanns Quartett mit den Siegern vom RFV Osterwald auf Tuchfühlung. Mit 149,9 Punkten landete das zweite Team vom RFV Emmerthal auf dem zweiten Platz. Eine hervorragende Vorstellung gab auch die zweite Mannschaft des RV Ahnsen ab. Mit 145, 4 Punkten, nur 1,5 Zähler hinter dem Lohmann-Quartett, wurde das Team Fünfter. Die Erstvertretung des RV Ahnsen kam auf 140,6 Punkte und belegte damit Platz zehn.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare