weather-image
14°

Qualifikation im Blitzschach knapp verpasst

Hameln/Wittenberge. Bei der norddeutschen Mannschaftsmeisterschaft im Blitzschach belegte das Hamelner Schachverein den undankbaren 9. Platz von 24 Teilnehmer.

veröffentlicht am 19.04.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 17:41 Uhr

Die besten Mannschaften aus Hamburg, Niedersachsen, Bremen, Berlin, Schleswig-Holstein Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg, darunter auch vier Bundesligamannschaften, waren bei diesen Titelkämpfen vertreten. Wilfried Bode, Stephan Rust, Kai Renner und Lutz van Son traten zu den jeweils fünfminütigen Partien an. Knapp fünf Stunden dauerte das Turnier.

Dabei wurde auch so mancher Skalp von einem sehr guten Schachprofi erbeutet, darunter der Großmeister Sergej Kalinitschew, der von Stephan Rust eindrucksvoll besiegt wurde. Am Ende konnte Wilfried Bode 17 Punkte, Stephan Rust 13 Punkte, Kai Renner 10,5 und Mannschaftsführer Lutz van Son 13,5 Punkte von 23 Partien erzielen und belegte somit den 9. Tabellenplatz. Leider qualifizierten sich nur die ersten acht Mannschaften zu den Deutschen Titelkämpfen, doch sollte ein Verein verzichten, würde der Hamelner SV nachrücken.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare