weather-image
14°

Pyrmonter KVV will Stadt mit 150000 Euro entlasten

Der Kur- und Verkehrsverein Bad Pyrmont will mit einer breit angelegten Initiative, neue Mitgliedern zu gewinnen, die Einführung einer Tourismusabgabe verhindern. Mehr Mitglieder bedeuten höhere Beiträge, die auf der Basis einer am Montag einstimmig von einer außerordentlichen Mitgliederversammlung beschlossenen neuen Beitragssatzung erhoben werden. Auf diese Weise sollen mindestens 150 000 Euro zusammenkommen, mit der die Stadt entlastet wird. Ob das gelingt, ist allerdings noch offen.

veröffentlicht am 10.10.2017 um 11:19 Uhr

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare