weather-image
18°

Pyrmont spielt Evesen an die Wand: 4:0-Sieg

Bezirksliga (jö). Der VfR Evesen konnte in Bad Pyrmont nur eine Halbzeit lang mithalten. Bis zur Pause spielten die Gäste gleichwertig mit. Auch die Torchancen waren bis dahin verteilt. Nach dem Wechsel verlor Evesen aber jegliche Ordnung und ging mit 0:4 unter.

veröffentlicht am 30.10.2006 um 00:00 Uhr

Die Gäste mussten kurzfristig die verletzten Jörg Hegerhorst und Dusan Jevtic ersetzen. Während des Spiels musste der angeschlagene Holger Weihmann ausgewechselt werden. Evesen zeigte in der ersten Halbzeit trotzdem ein ordentliches Spiel, hätte bei Chancen von Sascha Biskup, Sergej Krebel und Dimitri Bujmov mit etwas Glück in Führung gehen können. Nach dem Wechsel war es aber wie abgeschnitten. Die Gäste wurden von der Spielvereinigung Bad Pyrmont förmlich an die Wand gespielt, hätten durchaus auch mit 0:8 verlieren können. Evesen kam im gesamten zweiten Durchgang nur einmal in die Nähe des Pyrmonter Tores. Als die Platzherren bereits drei Minuten nach dem Wiederanpfiff durch Nicolas von Stietencron mit 1:0 in Führung gingen, machte Evesen in der Folgezeit alles verkehrt, was in der ersten Halbzeit noch gut gelaufen war. Miguel Nunes erhöhte in der 57. Minute aus acht Metern auf 2:0. Beim 3:0 in der 79. Minute ging Florian Büchler rechts durch, gab den Ball auf Marco Heetel, der aus elf Metern keine Mühe mehr hatte. Das 4:0 erzielte Nicolas von Stietencron in der 85. Minute. Er ging in abseitsverdächtiger Position durch. Pyrmont hatte eine ganze Serie weiterer hochwertiger Möglichkeiten. Büchler und von Stietencron setzen ihre Schüsse an die Latte. VfR: Büscher, Denker, Weihmann (20. Berkut), Wirtz, Biskup, Krebel, Nowak (70. Malisius), Humann (52. Krause), Adsiz, Bujmov.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare