weather-image
16°
"Romantic Garden" lockt mit 120 Ausstellern und klassischer Musik

"Punkt 14 Uhr den Regen abgestellt"

Stadthagen (sk). Regen und Wärme, Sonnenstrahlen, die edle Stoffe leuchten lassen und in buntem Glas reflektieren, Sekt und Champagner in der Gutsscheune, Blumendüfte im Garten, Lachsforelle oder Panna Cotta mit Blaubeeren und Orangen auf dem Teller: Gestern hat auf Gut Remeringhausen die sechste Veranstaltung "Romantic Garden" eröffnet. Heute und morgen ist die Ausstellung rund um Kunst, Kultur und Lebensart von zehn bis 18 Uhr geöffnet.

veröffentlicht am 19.08.2006 um 00:00 Uhr

Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe war mit seinem Sohn Heinrich

"Punkt 14 Uhr hab' ich den Regen abgestellt", scherzte Landrat Heinz-Gerhard Schöttelndreier in seinen Begrüßungsworten am frühen Nachmittag in der frisch renovierten Gutsscheune. 120 Aussteller präsentieren im Gutshof, in den anliegenden Gebäuden und im Park ihre Produkte: Kräuter und Stauden, Gartengeräte und Kulinarisches, Antikes vom Kunsthandwerk bis zum Baumaterial und Dekoratives. Nikolaus von Schöning begrüßte unter den geladenen Gästen unter anderem Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe, der im und rund um das Bückeburger Schloss mit der "Landpartie" jährlich eine ähnliche Veranstaltung initiiert. Nicht als Konkurrenten wolle er den Fürsten bezeichnen, so von Schöning lachend, eher als eine "Art Leidensgenosse". Keinesfalls leiden, sondern im Gegenteil genießen ließ Volker Thies die Gäste in der Scheune. "Leise flehen meine Lieder" sang der junge Tenor aus Hannover, begleitet von Thomas Hell am Klavier, Oliver Mascarenhas (Cello) und Ralph Töpsch (Querflöte). Auf exzellente Livemusik als Bereicherung von "Romantic Garden" haben Nicolaus von Schöning und seine Ehefrau Tania auch in diesem Jahr Wert gelegt. Ab 15 Uhr gibt es heute ein Konzertpicknick auf der großen Wiese im Park. Es musizieren Oliver Mascarenhas (Cello) und Tatjana Bulava (Knopf-Akkordeon). Am Sonntagmorgen tritt Jazzsängerin Constanze von Witzleben mit ihrer Band "Milkchocolat" beim Konzertfrühstück im Innenhof auf. Besucher können auf einem Stoppelfeld und einem Wiesengelände parken.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare