weather-image
17°
Finne trifft und punktet fleißig

Pukki – Schalkes neuer Liebling

veröffentlicht am 13.03.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 13.03.2012 um 16:18 Uhr

270_008_5316309_sp109_1303_5sp.jpg

Ein Finne spielt eigentlich wesentlich lieber Eishockey als Fußball. Und wenn man schon Pukki heißt, bietet sich das auch irgendwie an. Doch bei Teemu Pukki ist alles ein klein wenig anders. Und das ist auch gut so, sagt man auf Schalke. Der 21-jährige Stürmer hat sich innerhalb kürzester Zeit mit tollen Leistungen in der Bundesliga und mittlerweile fünf Toren in die Herzen der königsblauen Fans gedribbelt. Pukki ist Programm.

Dabei dachten ein paar Spaßvögel bei seiner Verpflichtung im August 2011 wohl eher an einen bekannten Hersteller von Kinderfahrrädern oder gar an Pumuckl, den kleinen quirligen TV-Kobold. Doch kein Zweifel: Der damalige Trainer Ralf Rangnick und Manager Horst Heldt hatten das richtige Näschen. Auch deshalb, weil Teemu Pukki schon im Trikot von HJK Helsinki sein großes Potenzial zeigte und die Knappen in der Qualifikation zur Europa League mit drei Toren mächtig ärgerte.

Nun wird der wieselflinke Finne auch immer mehr zu einer festen Größe in den Planungen von Trainer Huub Stevens. Und 70 Trainer beim Bundesliga-Spiel dürfen sich die Hände reiben, denn nur so punktet Pukki auch richtig.

86 Zähler sind es bis jetzt. Dabei hat er erst 519 Minuten in der Bundesliga gespielt. Da kommt also noch was.ro

Auch in der Luft immer gefährlich: Teemu Pukki von Schalke 04.

Foto: dpa



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare